...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter

Trainingsgeräte

26. Januar 2009 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Geräte, Training

Training für den Rücken – welche Geräte ?

Im Berufsalltag werde ich häufig gefragt, was ich denn für Übungen für “zu Hause” empfehlen kann und bei welchen Trainingsgeräten sich eine Anschaffung lohnt.

kleingerate

Die Interessenten legen mir dann Kataloge mit überdimensionalen Trainingsmaschinen vor, die sie sich in den Keller, auf den Dachboden oder in die Waschküche stellen möchten (wo sie dann in der Regel ein betrübliches Dasein fristen und spätestens beim nächsten Umzug verschrottet werden).
Die besten Trainingsgeräte für das nicht orts- und räumlichkeitsbezogene Training, die ich kenne, sind jedoch die kleinsten, einfachsten und preiswertesten: Thera-Bänder !

Damit meine ich nicht nur die Bänder an sich, sondern das umfangreiche Angebot mit Tubes, Gymnastikbällen, kleinen Bällen, Matten etc.

Selbst wenn Sie sich nahezu das komplette Programm an diesen Kleingeräten zulegen, erfordert dies nicht mehr Platz, als z. B. ein Cardiogerät.

Der große Vorteil gegenüber einem solchen Gerät ist aber, daß Sie nahezu unbegrenzte Trainingsmöglichkeiten haben.

“Wo bleibt denn da das Ausdauertraining ?”, fragen Sie sich wer sagt denn, daß Sie für ein Ausdauertraining immer durch den Wald hecheln müssen ?

Zur Verdeutlichung: Man nimmt sich ein Band und führt ohne große Pausen ein Ganzkörperprogramm bei mittleren

Widerständen und 15-20 Wiederholungen à 3 Sätze pro Muskelgruppe aus. Das dauert ca. 30 Minuten und was glauben Sie, wie die Pulsfrequenz darauf reagiert ?

Es passiert dasselbe, wie bei einem 30-minütigen Läufchen durch den Wald. Die Pulsfrequenz steigt an und wird bis zum Ende des Trainings auf einem entsprechenden Niveau gehalten. Also auch eine Form des Ausdauertrainings plus einem Training für die Kraft und die Beweglichkeit !

Übungsbeschreibungen sind im Internet unter anderem auf dieser Seite unter Rückentraining zu finden. Außerdem gibt es zahlreiche Bücher, aus denen Anregungen und Übungen bezogen werden können. Über den Inhalt von einigen dieser Bücher äußere ich mich auf dieser Seite (in den nächsten Tagen und Wochen kommen noch einige Bücher hinzu).

Sollten Sie sich für den Erwerb eines Kleingeräts entscheiden, stehen Sie außerdem vor der Wahl, das Original oder ein Angebot im Rahmen einer Aktion der großen Discounter zu erwerben, weil Sie möglicherweise denken, daß Sie für einen günstigeren Preis das gleiche Produkt kaufen.

Das ist definitiv nicht der Fall !

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeiten arbeite ich seit vielen Jahren mit unterschiedlichen Produkten und kann Ihnen sagen: Das Original ist qualitativ das Beste ! Die paar Euros Preisersparnis lohnen nicht.

Bezugsquellen für Kleingeräte und Trainingshilfsmittel finden Sie bei den Online Shops für Fitness und Therapie.

Suchen Sie im Hinblick auf die gesundheitlichen Risiken vor Trainingsbeginn in jedem Fall noch einmal einen Arzt, qualifizierten Therapeuten oder Trainer auf, der mit Ihnen die einzelnen Übungen durchgeht. Dafür braucht man nicht unbedingt ein Rezept, man kann die “Behandlung” oder das Training auch privat bezahlen.

Bitte gehen Sie nach dem Motto “mehr bringt mehr” oder “ich war früher schließlich Leistungssportler” niemals ein gesundheitliches Risiko ein. Ihr Arzt oder Therapeut ist Ihr unverzichtbarer Ansprechpartner.

Hier zahlt sich eine kleine finanzielle Investition immer aus.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Ähnliche Artikel: