...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter

Thera-Tubes

26. Januar 2009 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Krankengymnastik, Physiotherapie, Produkte, Training

Thera-Tubes oder Thera-Band Tubing

Die Thera-Tubes (oder Thera Band Tubing) sind das ideale ‘Trainingsgerät’ für unterwegs.

Sie passen in jede (Hand-) Tasche und bieten in Kombination mit den sehr preisgünstigen Griffen und dem Türanker hervorragende Kombinations- bzw. Variationsmöglichkeiten im Training.

Die Griffe sind mit Moosgummi abgepolstert und weisen einen angenehmen Griffkomfort auf.
Mir persönlich gefallen die Tubes besser als die klassischen Therabänder, weil die die Tubes aus einem Stück ‘kompakten Material’ bestehen. Die Bänder hingegen wabbeln mir zu sehr herum. Prinzipiell können aber auch die Bänder genau wie die Tubes an Griffen und Türanker befestigt werden. Auch die Zugeigenschaften sind ähnlich.

Der große Vorteil des Türankers ist die mit ihm verbundene Option, jede handelsübliche Tür als Aufhängungspunkt bzw. Befestigung für die Tubes verwenden zu können.

Dabei ist es selbstverständlich unerheblich, ob der Anker in Boden-, Hüft-, Brusthöhe oder über Kopf, also oben am Türrahmen befestigt wird. Er hält überall gleich gut. Einfach den Türanker über die Tür legen, Tür schließen, fertig ! Hält bombenfest! Dies ermöglicht effektive Zugbewegungen mit vielen unterschiedlichen Aufhängungshöhen, womit der Übungsvielfalt kaum Grenzen gesetzt sind.

Außerdem haben Türanker und Griffe materialschonende Eigenschaften, d. h. auch nach tausenden von Zügen werden die Tubes nicht durchgescheuert und man hat länger Spaß an seinem Trainingsgerät. Werden hingegen scharfkantige Objekte, wie z. B. Tische, Heizungen oder Türgriffe als Aufhängung verwendet, muß das Band oder der Tube mitunter sehr häufig ausgetauscht werden
Die Schlaufen von Anker und Griffen bestehen aus einer Art unverwüstlichem, dicken Nylon, daß mir unter Normalbedingungen unzerstörbar erscheint.
Für unsere Patienten habe ich mehrere dieser Schlaufen seit Jahren im Gebrauch. Nirgendwo sind Verschleißerscheinungen zu erkennen, obwohl ihnen übel mitgespielt wird.

Bei den Tubes und Bändern gibt es keine Ausreden bzgl. der Trainingsörtlichkeit. Man kann sie an jeden Ort der Welt mitnehmen und an jedem Ort der Welt damit trainieren. Sie werden in verschiedenen Zugstärken angeboten (rot, grün, blau, schwarz u. silber) und preislich rangieren sie ohnehin außer Konkurrenz.
Der Tube wird in einer Länge von 7,5 m in einem kleinen Karton geliefert. Aus diesen 7,5 m kann man sich dann unterschiedlich lange Stücke zurechtschneiden, um einen zügigen Wechsel beim Training der einzelnen Muskelgruppen zu gewährleisten (auch für eine Widerstandsvariation recht sinnvoll – kurzer Tube = größerer Widerstand).

Bei unterschiedlich langen Tubes ist es dann wiederum sinnvoll, auch mehrere Türanker und Griffe an diesen unterschiedlich langen Schläuchen zu befestigen. Keine Angst, die finanzielle Belastung bewegt sich auch beim Erwerb mehrerer Komponenten im erträglichen Rahmen, insbesondere angesichts der langen Nutzungsdauer:

Tube (je nach Stärke): ca. € 14-19

Türanker und Griffe im Set: ca. € 8

Online-Bezugsquellen für Thera-Tubes: siehe z. B. hier.

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Thera-Tubes”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:


    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Ähnliche Artikel: