...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Zuschuss für den Bürostuhl

2. Dezember 2006 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben

Gut, da macht einer Werbung für das eigene Bürosortiment, aber nebenbei kommt doch eine ganz interessante Tatsache auf den Tisch:

Der Volkswirtschaft entstehen durch die Volkskrankheit „Rückenschmerz“ Milliarden Verluste – nicht selten verursacht durch Arbeitsausfall und Therapie sowie Rehabilitationskosten. Vor diesem Hintergrund gewährt die Deutsche Rentenversicherung (früher BFA) Zuschüsse für ergonomische Bürostühle und höhenverstellbare Arbeitstische. Im Rahmen der „Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ kann dies nach bewilligtem Antrag im Optimalfall 593 Euro pro Stuhl und 1.500 Euro pro Schreibtisch bedeuten. openpr.de

Und tatsächlich – bei der Deutschen Rentenversicherung habe ich wirklich in den endlosen und komplett unübersichtlichen Weiten der Versicherteninformationen das Antragsformular auf Übernahme der Kosten für einen orthopädischen Bürostuhl gefunden.

Kommentare:

2 Kommentare zu “Zuschuss für den Bürostuhl”
    • … ja, das ist aber nur die ANLAGE zum Antrag auf Kostenübernahme.
      Der eigentliche DRV – Antrag heisst (etwa): “Antrag auf Hilfsmittel zur Teilhabe am Arbeitsleben”. Der DRV – Zuschuß soll übrigens von 593€ auf 421€ sinken. Dies sagte mir eine Dame, die bei mir einen Bürostuhl bestellen will (Dez.06). Vielleicht liegt die Absenkung auch daran, dass meine orthopädischen Bürostühle mit rund 500€ – Internetpreisliste – rund 100 € weniger kosten als die DRV bislang als ZUSCHUSS zahlte.

      Gruß Bastian Niemann

    • … aktuelle informationen zu den Zuschuß und Fördermöglichkeiten gibt es auf der neuen Informationsseite [link=http://www.drehstuhl-auf-rezept.de]

      Gruß Paul Eilfeld

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: