...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Wie Titel und Überschrift einer (WordPress-)Seite sich sinnvoll ergänzen können

10. März 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: SEO

Blogger überlassen in der Regel WordPress die Erledigung manch “lästiger” Aufgaben, wie z. B. die automatisierte Generierung von Überschriften und Seitentiteln für die jeweilige Einzelseite.

Je nachdem, welcher Code produziert wird, kann das Standardverfahren auch recht gute Ergebnisse hinsichtlich der Positionierung bei den Suchmaschinen nach sich ziehen.

Die Option, die allerdings nach meiner Beobachtung nur wenige Blogger wahrnehmen, ist die individuelle “Beschriftung” des Seitentitels über ein Plugin wie wpSEO.
Ich muß zugeben, daß ich diese Möglichkeit auch nur selten in Betracht ziehe, da ich grundsätzlich über einen Weblog-Client blogge, aber um Euch zu verdeutlichen, was gemeint ist, verwende ich für diesen Beitrag den WordPress-Editor.

Schaut Euch die Überschrift dieses Artikels an. Relativ lang, aber im Reader durchaus eine Überschrift, die zum Klicken verleiten könnte. In diesem Fall wurde also der interessierte Leser durch den Titel des Artikels angesprochen.
Was aber hält Google von der Überschrift, die (automatisiert durch WordPress) auch im Seitentitel erscheint ? Google ist kein interessierter Leser, sondern eine Maschine, die die Seite unter Berücksichtigung bestimmter Merkmale Wort für Wort spidert. Die Suchmaschine(n) lesen neben den für potentiell Suchende relevanten Wörtern “Titel“, “Überschrift” und “WordPress” auch den Rest der Überschrift / des Seitentitels aus.
Vorausgesetzt, Ihr habt ein Interesse, euch mit diesem Artikel für die o.g. Suchbegriffe gut zu positionieren, ist davon auszugehen, daß es Euch wahrscheinlich ein paar Plätze kosten wird, wenn Ihr den Seitentitel in dieser Form bestehen laßt.

Um dies zu vermeiden, kann der Seitentitel per Plugin (s. o.) bearbeitet werden. Für diesen Beitrag editiere ich den Titel in: “Überschrift und Titel in WordPress”. Also viel weniger Text, als in der automatisierten Version.
Probiert’s einfach mal selbst aus, und schaut, wie die Suchmaschinen auf diese Änderung reagieren.
Kleiner Tipp:
Oftmals lohnt es sich auch, ältere Artikel in dieser Form zu bearbeiten. Dann könnt Ihr auch gut nachvollziehen, was sich im Ranking verändert ;-)

“Inspiriert” wurde ich in diesem Fall übrigens durch den SEO Titles-Artikel bei BPWrap. Sinngemäß vegetierte ein ähnlicher Entwurf schon längere Zeit auf meiner ToDoWrite-Liste, aber manchmal braucht man eben einen kleinen Reminder ;-)

Edit:
Ich vergaß zu erwähnen, daß ein eventuelles Ping selbstverständlich mit der gekürzten Version im Seitentitel beim Gepingten ankommt *g*

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: