...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Was wirklich gegen Rückenschmerzen hilft

10. Juni 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Rückenschmerzen

Bandscheiben – wenn ich das schon höre ! Jeden, den ich frage, zwickt’s im Rücken und alle haben gute Tipps parat. Massage, Krankengymnastik, Rückentraining, Fango, Nordic Walking sind nur einige Schlagwörter, die mir tagtäglich über den Weg laufen.
Aber was hilft wirklich gegen Rückenschmerzen ? Das fragen sich alle möglichen Experten schon seit vielen Jahren. Den Kelch der einzigen Wahrheit hat bis heute keiner gefunden.
Ist auch fast unmöglich, denn kein Rücken ist wie der andere. Der eine sitzt zu viel, ein anderer muß sich zu oft bücken. Mangelnde Bewegung oder ein Übermaß an körperlicher Aktivität, beides können Auslöser für Rückenbeschwerden sein. Manchmal hat das Elend auch gar keine körperliche Ursache, sondern Faktoren wie z. B. Trauer, Trennung oder permanenter Stress lassen die Hexe in den Rücken schießen.
Aber wie soll man die Beschwerden effektiv bekämpfen ? Was hilft wirklich gegen Rückenschmerzen?

“Jetzt kommt die große Auflösung” denkt Ihr ? Könnt Ihr vergessen ! Die gibt’s nicht !
Oder vielleicht doch !? Es gibt tatsächlich eine (oder mehrere) Ursache(n) für Eure Beschwerden. Abgesehen von der Diagnose die der Arzt stellt, und von den Therapiemaßnahmen, die er einleitet – was hat denn alles zu dieser Diagnose geführt ? Das sollte sich jeder Betroffene fragen. Nicht einfach nur behandeln lassen, sondern parallel selbst aktiv werden. Aktiv – das ist eines der Zauberwörter.

Aktiv werden, nachdenken, analysieren.

Aktiv werden im Sinne von Bewegung. Aktiv mit dem Beschwerdebild auseinandersetzen. Das Prinzip Ursache und Wirkung vor Augen führen. Die (Aus-) Wirkung in Form von Rückenschmerzen liegt Euch bereits vor, aber was sind die tatsächlichen Ursachen ? Und wenn Ihr vielleicht einige der Ursachen “umkehrt”, welche Wirkung könnte das dann haben ?

Das Bandscheiben-Blog ist kein Heiler 2.0, sondern will Denkanstöße geben. Ihr bekommt hier Impulse in die unterschiedlichsten Richtungen geliefert, was Ihr daraus macht ist Eure Sache. Ich werde mich hüten, zu sagen: “Mach dies oder jenes”, damit wäre meine Glaubwürdigkeit hinüber .
Ihr selbst seid der Entscheider. Das bedeutet nicht , keinen Wert auf ärztliche Diagnosen zu legen, ganz im Gegenteil.

Diagnosen schaffen Gewissheit und Gewissheit ist ein optimaler Ausgangspunkt für eine Zielausrichtung.

Ungewissheit hingegen führt oftmals zu Unentschlossenheit und zur Vergeudung von Kraft und Motivation.

Wenn Euch die Diagnose vorliegt, könnt Ihr planen. Plant was Ihr wollt, aber setzt Euch mit Eurem Beschwerdebild auseinander und sucht aktiv nach Lösungsstrategien. Sicher kann das eine Weile dauern, aber nicht selten fallen einem in dieser Weile die dollsten Dinger ein, einfach nur, weil Ihr endlich beginnt, nachzudenken und zu analysieren.

Egal, wie Euer persönlicher “Rückenweg” aussieht, geht ihn.
Und schaut auf Eurem Weg gelegentlich auch hier vorbei, vielleicht findet Ihr ein paar positive Impulse !

Kommentare:

2 Kommentare zu “Was wirklich gegen Rückenschmerzen hilft”
    • Boje sagt:

      Mir fällt grad auf, daß man Deinen Artikel wunderbar auf alle Erkrankungen übertragen kann. Leider gehen die meisten passiv und sich ausliefernd damit um. Verstehe ich auch nicht…

    • Ich kann dir sagen was hilft:

      Eine Kombination aus allem was das Therapeutenspektrum zu bieten hat.

      Denn das Mittel oder die therapie der Wahl gibt es nicht.

      Ich glaube auch es wird sie nie geben. Und das ist gut so.

      Alexander Stritt

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: