...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


VR beim HWS Schleudertrauma

11. Mai 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Auto, Bandscheiben, Medizin

Problem:
Auffahrunfall ist passiert, Diagnose “Schleudertrauma HWS” ist oft wischiwaschi, da nicht objektivierbar (kann nicht messbar gemacht werden).

Einen Einstig für die Lösung dieser Problematik scheinen jetzt das Uniklinikum Ulm, die TU Darmstadt, das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD) und die PolyDimensions GmbH gefunden zu haben.

Die Diagnose Schleudertrauma kann der Arzt bislang nur aufgrund der Schilderung des Unfallhergangs und der Beschwerden des Patienten stellen. Weiteres Kriterium ist eine eingeschränkte Beweglichkeit des Kopfes und Kraftlosigkeit in Armen und Händen. Als weltweit erste Forschergruppe haben die Deutschen mit Hilfe einer so genannten Datenbrille eine Möglichkeit gefunden, die Diagnose zu objektivieren. uni-protokolle.de

Aber lest selbst

Kommentare:

2 Kommentare zu “VR beim HWS Schleudertrauma”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] machen andere sich dann so große Gedanken bezüglich der Diagnostik eines Schleudertraumas ? So oder so – achtet grundsätzlich auf die richtige Einstellung der Kopfstütze, dann [...]

    2. [...] an Airbag-Lösungen gebastelt. Allerdings kann man sich nur schwer vorstellen, wie z. B. ein Schleudertrauma mittels “Helmkonstruktion” verhindert werden könnte. APC Helmets gibt hierzu mit [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: