...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Visionen vom sozialen Armageddon

15. Juni 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Off Topic

Ich kann nicht behaupten, daß ich zu seinen Anhängern gehöre. Ich verzichte auch darauf, einen Link zu Amazon zu setzen. Ich zitiere einfach nur die WELT:

Von der Wiege bis zur Bahre herrsche der Zweiklassenstaat – zulasten der sozial Schwachen. Das Bildungssystem bevorzuge Kinder aus höheren Schichten, im Gesundheitswesen würden Kassenpatienten systematisch schlechter behandelt als Privatpatienten, in der Wirtschaft zähle Herkunft mehr als Leistung, und bei der Rente zahlten Arme zuerst länger ein, bekämen dann weniger raus – und stürben auch noch früher. welt.de

Die Rede ist von Deutschland.

Nein, ich bin nicht frustriert. Nein, ich hege keinen ausgeprägten Groll gegen welche staatlichen was weiß ich was auch immer. Ja, ich habe das Privileg einer guten Ausbildung genießen dürfen. Ja, ich bin Kassenpatient. Ja, ich finde Deutschland klasse. Nein, es gibt kein Land, in dem ich lieber leben würde (zumindest nicht dauerhaft).

Aber – in manchen Punkten scheint Karl Lauterbach mit seiner Sozial-Apokalypse gar nicht so daneben zu liegen.

Ja, die Einnahmen aus seinem Buch sollten direkt und in vollem Umfang in ein Projekt zur Ausbildungsförderung fließen. Dann kauf’ ich’s mir auch.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: