...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Umlagern von Patienten: Roboter soll helfen, den Rücken zu schonen

25. Oktober 2009 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Rückenschmerzen

Dem (meist geschundenen) Rücken der Pflegeberufe wurde 2007 bereits ein Artikel (mit weiterführenden Links) gewidmet.
Heute möchte ich nochmals auf das Thema zurückkommen und euch ein “japanisches Hilfsmittel” vorstellen, auf das ein Artikel bei unternehmen praxis hinweist.
Ein Roboter namens RIBA könnte zukünftig das Umlagern von Patienten übernehmen (YouTube-Link):

RIBA - Umlagern mit dem Roboter

Derzeit sieht das Bärchen allerdings noch etwas ungelenk aus und ist nur bis 61 kg belastbar.

Link zur Entwicklerseite. Weiterführender Link: Spiegel Online.

Kommentare:

2 Kommentare zu “Umlagern von Patienten: Roboter soll helfen, den Rücken zu schonen”
    • Thorsten sagt:

      Ich hoffe nicht, daß ich es erleben muß, daß solche oder ähnliche Roboter aus “wirtschaftlichen” Gründen (wohl kaum, weil Pflegende entlastet werden sollen) im großen Stil eingeführt werden.

    • Bei d e m Krankenstand von Pflegenden “wegen Rücken” werden hoffentlich die wirtschaftlichen Vorteile durch die potentielle Senkung der Fehlrate keine negativen Konsequenzen für die Beschäftigungsquote haben.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: