...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Übungsdatenbank bei SparkPeople

SparkPeopleVor einiger Zeit bin ich über zwei Videos (Beitrag Office Workout) bei YouTube auf die SparkPeople aufmerksam geworden. Das ist so eine US- Diet-, Workout-, Calories-, Fitness- etc. Community.
Die Plattform versendet auch tägliche Newsletter, die man mit unterschiedlichen Features bestücken kann. Ich habe mich für den Newsletter mit einer täglichen Übung entschieden und dort eingetragen.
Seitdem flattert mir täglich eine Mail mit dem Absender “SparkPeople Exercise of the Day” ins Postfach. Im Prinzip keine schlechte Sache, täglich wird neben der Übung außerdem ein schönes Kochrezept mitverschickt und es gibt regelmäßige Umfragen zu unterschiedlichen Themen.
Alles Anreize, um den Empfänger des Newsletters wieder auf die Webseite zu lotsen und damit die Besucherzahlen zu erhöhen. Warum nicht, schließlich lebt eine Community ja von den Besuchern.
Was etwas nervt, ist der Kuntibunti-Verwirrungs-Charakter des Newsletters – für meinen Geschmack erzeugt das nur Unübersichtlichkeit.
Wer Lust hat, kann das Teil ja mal ausprobieren, unsubscribe ist problemlos möglich.

Auf was ich eigentlich mit dem Titel dieses Beitrags hinweisen möchte, ist die wirklich umfangreiche Übungsdatenbank, die bei der Community zur Verfügung steht (wohl nur nach Registrierung, aber der Link funktioniert auch ohne).
Die Übungen sind unterteilt in

  • Stretching
  • Core Exercises Kräftigung – das scheint momentan ganz große Mode zu sein. Der Typ, der die Klinsi-Truppe trainiert getunt hat, macht gerade gute Umsätze mit einem Buch zu diesem Thema.
  • Upper Body
  • Lower Body

Die Übungen liegen als Pseudo-Clips vor, d.h. ein paar Einzelbilder werden nacheinander abgespielt, um die Bewegung zu verdeutlichen.
Na ja, Qualität ist ausreichend, man versteht, was gemeint ist. Außerdem entfallen lange Ladezeiten (es sind ja immer noch eine Menge Surfer mit Modem unterwegs).
Schaut Euch die Übungen einfach mal an, es gibt bestimmt ein paar gute Anregungen.

Hinweis:
Sollten körperliche Beschwerden bei Euch vorliegen, sucht in jedem Fall vor Übungsbeginn einen Arzt auf.
Die Übungen in den Clips stellen keinen Therapieersatz bei Erkrankungen dar und sind keine Aufforderung zur Eigenbehandlung bei Erkrankungen. Bitte meinen Disclaimer beachten!

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: