...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Tippfehler im Titel: interessante Beobachtung zur Indexierung

3. Dezember 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Blogging

Wem ist es nicht schon passiert:
Beitrag geschrieben, veröffentlicht, gefreut.

Eine Minute später:
Grrrr – Tippfehler im Titel – Pingdienste haben das Ding schon gefressen, Blogsearch wurde ebenfalls angepingt, Tippfehler rutscht also unweigerlich in den Index (gerüchteweise habe ich vernommen, daß in seltenen Fällen ein Tippfehler auch mit voller Absicht in den Titel übernommen wird *g*, aber das ist ein anderes Thema).

Sollte unbeabsichtigter Weise der ein oder andere Buchstabe in schreibwütiger Extase untergegangen sein, kann es sich lohnen, schnell noch eine Korrektur vorzunehmen.
Eben konnte ich feststellen, daß eine kurzfristige Änderung bei meinem persönlichen WordPress Plugin-Update den gewünschten Erfolg bezüglich der Indexierung des Artikels erzielte. Ich hatte das “d” bei Wordpress vergessen und nach ca. einer Minute korrigiert. Entgegen meiner Erwartung wurde der Beitrag mit der korrigierten Version in den Index übernommen.

Nachträgliche Kontrolle lohnt sich also :-)

Kommentare:

4 Kommentare zu “Tippfehler im Titel: interessante Beobachtung zur Indexierung”
    • jiki sagt:

      Die Seite wird dann zwar mit dem Tippfehler verlinkt, aber es kommt ja in erster Linie darauf an, was Google auf der Seite findet. Zudem werden gute Pingdienste das Update des Beitrags ja auch mitbekommen und darauf reagieren.

    • Wenn aber im Seitentitel das Wort nicht korrekt geschrieben wurde, dürfte die Auffindbarkeit bei Eingabe des Suchbegriffs nicht gewährleistet sein, egal, was im weiteren Text steht.
      Das “Update” wird in diesem Fall nicht als Update erkannt, da auch bei nur einem fehlenden Buchstaben eine komplett neue URL generiert wird. Und wenn man zu langsam korrigiert, dürfte man vor einem DC-Problem stehen.

    • Tippfehler sagt:

      Die Auffindbarkeit sollte eigentlich auch gewährleistet sein, wenn der Seitentitel einen Tippfehler enthält (und auch darus die URL generiert wird), die Seite Selbst aber nicht.
      Nur ist das Ranking dann wahrscheinlich nicht besonders …

    • Hmm… natürlich ist die Seite auffindbar, da aber Überschriften stärker bewertet werden, wird die Seite nur unter dem Tippfehler “gut” gefunden. Und wenn man den Tippfehler korrigiert schafft man im ungünstigsten Fall ja eine neue Seite und hat damit das Problem des Duplicate Content. Also nicht so ganz einfach ;-)

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: