...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Runners Point liest Blogs

28. September 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Produkte, Sportliches

Vielleicht übertrieben, denn in der Zentrale von Runners Point wird keiner sitzen und die Blogosphäre nach relevanten Einträgen sichten.
Dennoch hat wohl irgendjemand dort spitzbekommen, daß ich mich vor einiger Zeit durchweg positiv über deren Filiale in Wiesbaden geäußert habe, denn gestern fand ich ein Schreiben im Briefkasten vor – Auszug:

Lieber Herr Weigand,
herzlichen Dank für den freundlichen Eintrag auf Ihrer Homepage zu Ihren Besuchen in unserer Runners Point Filiale in Wiesbaden.
[...]
Unser Ziel wird auch weiterhin Ihre Zufriedenheit sein – unser Team in Wiesbaden freut sich auf Ihren nächsten Besuch [...]

Die haben sich also gefreut, daß ich zufrieden war (und das entsprechend bekundet habe) und ich freue mich, daß die sich gefreut haben und mir das auch mitteilen. So soll es sein ;-)

Im Ernst – ich hatte schon früher erwähnt, daß ich es sehr traurig finde, wenn von Seiten der Hersteller/Firmen, die in den jeweiligen Blogs positiv beurteilt werden, keinerlei Rückmeldung kommt. Nein, falsch ausgedrückt – es ist nicht nur traurig, wenn keine Rückmeldung kommt, sondern einfach unheimlich nachlässig.

Wer sich ein wenig mit der Blog-Materie beschäftigt, wird schell erkennen, daß viele Blogger

  • wahrgenommen werden wollen,
  • sich freuen, wenn man sie wahrnimmt und ihnen das mitteilt,
  • (fast) garantiert in diesem Fall auch bloggen, daß man sie wahrgenommen hat und ihnen das mitteilte.

Also:

  1. Gute Werbung für das Unternehmen an sich in Form eines positiven Reviews im ursprünglichen Beitrag.
  2. Gutes “Review” für das Marketing, Qualitätsmanagement oder was auch immer, wenn eine Reaktion auf den ursprünglichen Beitrag erfolgte.
  3. Beides kostenlos und genau auf die Zielgruppe ausgerichtet, denn nur selten wird ein Blog zum Thema Weißwurst über Autofelgen schreiben.

Liebes Team von Runners Point,
ich weiß, daß mehrfach täglich potentielle Kunden über die Suche nach Eurer Filiale bei dem entsprechenden Beitrag im Bandscheiben-Blog landen (ist einfach aus den Logfiles auszulesen). Insofern dürft Ihr euch freuen, daß dort nur Positives nachzulesen ist. Und ich freue mich über Eure Rückmeldung :-)
Übrigens: In Blogs gibt’s auch eine Kommentarfunktion. Die darf jeder ohne Registrierung benutzen ;-)

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Runners Point liest Blogs”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] deutschen Produkten kann man idR schreiben, was man will – bis auf wenige Ausnahmen kommt keine Reaktion. Oder es kommt eine Reaktion in Form einer Klage, weil die Kritik wohl [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: