...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Rückenschmerzen und Berufsgruppen

25. November 2006 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Medizin

Die orthopädische Uniklinik Heidelberg hat im Juni diesen Jahres die Ergebnisse einer repräsentativen Querschnittsstudie in Deutschland veröffentlicht.
Die Wissenschaftler wollten über diese Studie u. a. eine mögliche Korrelation von Rückenschmerzen und Berufen bzw. Berufsgruppen aufzeigen.

Top Manager, Ingenieure, Ärzte und Apotheker, EDV-Experten, Musiker, Schauspieler, Lehrer und Universitätsdozenten gehören zu den Berufsgruppen, die am seltensten über Rückenschmerzen klagen: Weniger als 40 bis 50 Prozent haben es einmal im Jahr „im Kreuz“. Dagegen sind andere Berufsgruppen mit harter körperlicher Arbeit (z.B. Bauarbeiter und Klempner) sowie einseitiger Körperhaltung (z.B. Köche und Friseusen) mit mehr als 70 Prozent besonders belastet. Im Durchschnitt leiden rund 60 Prozent der deutschen Bevölkerung mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen.

Ein weiteres Ergebnis der Studie war, das insbesondere die gefährdeten Berufsgruppen nur wenig Zugang zu präventiven Maßnahmen haben und wenig motiviert sind.
Mit diesem Ergebnis korrespondieren in gewisser Hinsicht auch Erkenntnisse aus dem ‘Heidelberger Kurzfragebogen Rückenschmerz’ der einen Zusammenhang von Rückenschmerzen und niedrigem Schulabschluss nahelegt.

Sollte jemand den Volltext der o. g. Studie irgendwo auftreiben können, würde ich mich sehr üner eine Nachricht freuen. An den detaillierten Ergebnissen bin ich brennend interessiert.

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Rückenschmerzen und Berufsgruppen”
    • Thorsten sagt:

      Sollte jemand den Volltext der o. g. Studie irgendwo auftreiben können, würde ich mich sehr üner eine Nachricht freuen.
      *fingerheb* Ich mich auch!

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: