...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Rückenschmerzen in der Schwangerschaft ?

17. Oktober 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Medizin, Rückenschmerzen

Sollten in einer Schwangerschaft starke Rückenschmerzen auftreten, die medikamentös behandelt werden müssen, besteht für Ärzte, Apotheker und Betroffene neuerdings die Möglichkeit, sich in einer Online-Datenbank über die Risiken bei der Einnahme bestimmter Medikamente während Schwangerschaft und Stillzeit zu informieren.

Selbstverständlich sind in der Datenbank nicht nur Arzneimittel zur Therapie von Rückenschmerzen abrufbar, sondern eine Palette von bis zu 400 Medikamenten:

Das neue Informations- und Beratungsangebot hat hohe präventivmedizinische Bedeutung. In dem frei zugänglichen Online-Informationsangebot können sich Ärztinnen und Ärzte, Pharmazeutinnen und Pharmazeuten, aber auch Laien in leicht verständlicher Form über den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand zur Wirkung und zu Risiken von bis zu 400 Medikamenten während Schwangerschaft und Stillzeit informieren. Das kann bei der Auswahl sicherer Medikamente helfen und beitragen, unnötige Ängste oder Fehlentscheidungen bei einer Behandlung mit Arzneimitteln in der Schwangerschaft zu vermeiden. bmg.bund.de

Betont wird hierbei aber auch:

Laien, insbesondere schwangeren oder stillenden Frauen, kann die Datenbank eine erste Orientierung geben”, so Rolf Schwanitz, “sie ersetzt aber keinesfalls das Gespräch mit dem Arzt oder der Ärztin. bmg.bund.de

Kommentare:

2 Kommentare zu “Rückenschmerzen in der Schwangerschaft ?”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] nicht besser wird, denn diese können auch dem Baby schaden. Sollten Sie doch gegen die starken Rückenschmerzen medikamentös behandelt werden, gibt es die Möglichkeit, sich in einer Online Datenbank [...]

    2. [...] Auch wenn ich weder ausgewiesener Experte für Yoga noch für Schwangerschaft bin (bei Letzterem zumindest nicht erstrangig ), soll dennoch der Hinweis auf eine Videoserie bei truveo bzw. yalster nicht fehlen. Zudem ist die Videoreihe mit “(gegen) Rückenbeschwerden” betitelt und dürfte in diesem Zusammenhang weniger risikobehaftet als eine medikamentöse Behandlungsein. [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: