...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


RSI, der gemeine Mausarm

17. August 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Ergonomie, Medizin

Je größer die Arbeitsumfänge am Computer werden, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, bei zusätzlich nicht optimaler Ausstattung des Arbeitsplatzes und der Arbeitsmittel irgendwann von einem üblen Zeitgenossen heimgesucht zu werden:
Der Mausarm oder auch RSI (repetitive strain injury) attackiert bevorzugt Hand, Handgelenk, Unterarm, Ellenbogengelenk, schreckt aber auch nicht vor Schulter, Nacken und ggf. Halswirbelsäule zurück.

Auch wenn mancher Blogger eine wirksame Strategie gegen den Mausarm gefunden hat, scheint er dennoch weiterhin in Teilen der Blogosphäre sein Unwesen zu treiben.

Damit die Arme der Leser des Bandscheiben-Blogs von dem gemeinen Nagetier auch zukünftig verschont bleiben, habe ich ein paar Links zusammengestellt, die Euch zumindest einen theroretische Überblick verschaffen. Wie üblich verhindert das Wissen um die Ursache nicht unbedingt die Wirkung, also wartet nicht zu lange, wenn die typischen, ersten Symptome auftreten.

Frohes Bloggen und die Pausen nicht vergessen ;-)

Kommentare:

4 Kommentare zu “RSI, der gemeine Mausarm”
    • Olaf sagt:

      Also ich habe seit Jahren ein Gelpolster unter dem Handgelenk.
      das war irgendeinmale ein ganzes mauspad – das Gelpolster ist übriggeblieben und ich möcht nicht mehr darauf verzichten.
      keine Ahnung ob es ergonomisch “perfekt” und damit auch empfehlenstwert ist – aber dadurch, dass meine Arm an der Stele weich abgestützt ist hab ich nie mehr Probleme gehabt (vorher schon).

    • Thomas Hurwitz sagt:

      Neuerdings gibt es ein Computerarmband namens NoviPad, dass gegen die RSI/Mausarm – Symptome entwickelt wurde. Es hebt das Handgelenk durch ein integriertes Mauspad an und ermöglicht ergonomisches Arbeiten. Es ist inzwischen im Internet zu bestellen und ist eine gute Alternative zu den Stützelementen, die auf dem Schreibtisch liegen.

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. [...] der Mausarm erst kürzlich Thema eines Artikels im Bandscheiben-Blog war, möchte ich Repetitive Strain [...]

  2. [...] ermüden sehr schnell. Wir wollen ja nicht “künstlich” einen Tennis- oder Mausarm bzw. oder eine Sehnenscheidenentzündung [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: