...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Physio-Feed: kritische Bemerkung

1. Dezember 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Krankengymnastik

Gelegentlich schaue ich auf der wohl größten Plattform für Physiotherapeuten in Deutschland vorbei -> physio.de.

In der Mitte der Seite springen sofort die News ins Auge, die über die Überschrift oftmals interessante Neuigkeiten verkünden. Man kann auf die Einzelartikel klicken, landet aber sofort auf beim Registrierungsformular, nun ja…

“Wo News sind, wird es auch einen Feed zu finden geben”, dachte ich mir und wurde tatsächlich im Footer der Seite fündig -> RSS. Man kann also tatsächlich einen Feed abonnieren. Habe ich auch getan.
Im Reader wird der jeweilige Artikel dann über einen Zweizeiler angeteasert (Schnitt teilweise mitten im Wort), der bei Klick wiederum nur auf das Registrierungsformular weiterleitet.

Das nervt mich persönlich nun wirklich, Herr Bothner. Teasern schön und gut, aber wenn ich dann schon auf Ihre Seite geleitet werde, möchte ich zumindest bei den News einen kompletten Artikel vorfinden. Mit dem Klick haben sie doch Ihren Besucher, der unter Umständen ein wenig auf physio.de herumstöbert. Warum den ohnehin gekürzten Feed dann auch noch ins Leere laufen lassen ?
Mag sein, daß die Zielgruppe der Plattform dieses Schema akzeptiert bzw. toleriert, aber seien Sie sicher, daß normale Besucher davon eher abgeschreckt werden. Auch wenn ich registriert bin und problemlos meine Daten eingeben könnte – das mache ich doch nicht jedes Mal, nur um eine Nachricht zu lesen…

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: