...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Patientenakte ?

22. März 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Medizin

… braucht keiner mehr. Denn jetzt kommt das Doc/Nurse-Gadget von Intel, der Intel Mobile Clinical Assistant.

Über die rechte Navbar “Launch the MCA demo” (javascipt, kein direkter Link möglich) kann man sich einen Eindruck verschaffen, wofür er verwendet werden kann.
Ich habe zwar keinen Einblick in den Klinikalltag, könnte mir aber gut vorstellen, daß sich solche Dinger langfristig durchsetzen.
Aber vielleicht hat ja mitlesendes Klinik-Personal auch eine andere Meinung hierzu ;-)

Kommentare:

4 Kommentare zu “Patientenakte ?”
    • bluetime sagt:

      cool…zukunktsorientiert und mit sicherheit zeit sparend, wenns denn erst mal alle begriffen haben :-)

    • Boje sagt:

      Erklärtes Ziel ist seit längerem die papierlose Patientenakte und da ist ein mobiles Gerät ohne Kabelbindung die logische Konsequenz. Viele Krankenhäuser sind nicht mehr weit davon entfernt und der letzte Schritt zum “Papierlos” scheitert nur noch daran, daß es zu wenig Workstations gibt. Eine komplette Station kann man eben nicht von einem oder zwei PC’s aus dokumentarisch im Blick haben.
      Der Mobile Clinical Assistant kommt, fragt sich nur wann.

    • Klaus sagt:

      HI.
      Ist schon eine tolle Idee.
      Glaube aber nicht wirklich, das das die Leute verstehen , die
      was zu Entscheiden haben. LEIDER

      Grüße Klaus

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. [...] so komische Geschichten. Die Daten könnten dann übrigens wunderbar über diese Schnittstelle der Patientenakte übertragen werden. Intel + Google, paßt doch wunderbar via das-bloggt Lesezeichen [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: