...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Osteoporose und Sport

19. Juni 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Osteoporose, Sportliches

Vor wenigen Tagen hatte ich auf eine frei verfügbare Dissertation zum Thema Sport und Osteoporose hingewiesen (bei der erwähnten Dissertation wurde der präventive Wirksamkeit verschiedener Trainingsprogramme im Hinblick auf die Osteoporose untersucht). Während die Autorin dieser Dissertation eine Gruppe von 69 Frauen untersuchte, war ein schwedisches Forscherteam an den langfristigen Auswirkungen von Sport auf die “Knochengesundheit” von Männern interessiert:

Sie erforschten über einen Zeitraum von 35 Jahren wie häufig Osteoporose bedingte Knochenbrüche bei Männern unter verschiedenen Bewegungsgewohnheiten auftraten. Dafür befragten sie 2000 Männer – alle zu Beginn der Studie zwischen 49 und 51 Jahre alt – und ordneten sie dann drei möglichen Bewegungsgruppen zu. In Gruppe A waren die, die sich fast gar nicht bewegten, in Gruppe B waren die, die sich ab und zu sportlich bewegten und in Gruppe C alle, die mindestens drei mal in der Woche sportlich aktiv waren. spiegel.de

Leider hat der Spiegel einen falschen Link auf der Seite, die Untersuchung ist unter dieser Adresse zu finden ;-)
Ihr könnt Euch sicher denken, welche Gruppe die wenigsten Knochenbrüche hatte – diejenigen, die mindestens 3 Stunden Sport pro Woche trieben.
Der Spiegel spricht in diesem Zusammenhang von Männern, die “3 mal pro Woche sportlich aktiv waren”.
In der Untersuchung ist allerdings von

[..] men who participated in regular sports activities for at least 3 h/wk [...]

die Rede. Also 3 Stunden/Woche. Ein wenig sorgfältiger recherchieren, lieber Spiegel ;-)

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: