...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Optimierung auf Krankengymnastik oder Physiotherapie ?

20. Oktober 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Krankengymnastik, Massage, SEO

Vor einiger Zeit führte ich ein Gespräch mit einem Physiotherapeuten, der über einen Relaunch seiner Praxis-Webseite nachdachte.
In diesem Zusammenhang wollte/will er nicht nur die bereits bestehende Seite neu gestalten, sondern auch den Namen der Domain wechseln bzw. sich eine neue Domain zulegen.

Zum besseren Verständnis muß ich hinzufügen, daß die Berufsbezeichnung “Physiotherapeut” in Deutschland keine lange Tradition hat. Im Gegensatz zu unseren europäischen Nachbarländern lautete die Berufsbezeichnung der heutigen Physiotherapeuten noch vor wenigen Jahren “Krankengymnasten”. Im Rahmen der “Europäisierung” hat sich dies mittlerweile geändert, eine weitere Erläuterung ist allerdings für die Betrachtung der Fragestellung unerheblich. Entscheidend erscheint mir lediglich die Tasache, daß sich in den Köpfen der – potentiellen – Patienten die therapeutische Tätigkeitsbezeichnung festgesetzt hat. “Man” geht (zumindest in Deutschland) nicht zur Physiotherapie, sondern zur Krankengymnastik.

Als “Verstärker” dienen hierbei neben der ehemaligen Berufsbezeichnung auch Verordnungen von Ärzten und der Heilmittelkatalog. Nach wie vor werden Verordnungen aus dem Bereich “physikalischen Therapie” auf KG (also Krankengymnastik) ausgestellt, was auch entsprechend auf dem Rezept vermerkt ist. Patienten suchen also nach jemandem, der Krankengymnastik macht. In den gelben Seiten findet zu dieser zwar eine “Umleitung” auf Physiotherapie statt, wie ich aber an anderer Stelle (damals noch recht unbedarft) schon vermutete, wird sich aus meiner die Suche zukünftig immer mehr auf die Internet-Suchmaschinen konzentrieren. Und Google leitet in diesem Fall eben nicht um (abgesehen von den Adwords, in denen Filter eingegeben werden können), sondern zeigt an, was über die Eingabe gesucht wurde – also Krankengymnastik.

Was passiert aber, wenn der oben erwähnte Physiotherapeut eine Agentur beauftragt, die ihm nicht nur die Webseite neu erstellt, sondern auch auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten optimiert ? Unter Umständen bemüht irgend jemand in dieser Agentur ein paar Standard-08/15-Analysetools (ich gehe davon aus, daß der Praxisinhaber keinen reinrassigen SEO beauftragen wird, weil er erstens nicht weiß, was das ist und zweitens kein zusätzliches Budget für eine derartige Dienstleistung bereitstellen möchte, weil sich ihm ohne entsprechende Beratung die Sinnhaftigkeit dieser Investition nicht erschließt) und stellt folgendes fest:

1. Physiotherapie weist laut Trends ein deutlich höheres Suchvolumen als Krankengymnastik auf:

Krankengymnastik vs

2. Das Keyword-Tool von Google präsentiert

  1. Eine höhere Mitbewerberdichte für Physiotherapie insgesamt
  2. Eine tendenziell höhere Mitbewerberdichte für die Kombinationen “Physiotherapie + Großstadt X” als für “Krankengymnastik + Großstadt X”
    -> Derzeit sind noch nicht viele Großstädte in dieser Statistik vertreten, was sich aber aus meiner Sicht dann ändern wird, wenn auch die großen Physio-/KG-Praxen die Suchmaschinen für sich entdeckt haben.
  3. Für einige Kombinationen liefert dieses Tool ein wenigstens ein mittleres Suchvolumen für “Physiotherapie + Großstadt X” aus.
    -> Im Gegensatz zu durchweg niedrigen Suchvolumina für “Krankengymnastik + Großstadt X”:
    Suchvolumen Physiotherapie

3. Die Anzahl der Suchergebnisse für

  1. Physiotherapie beträgt ~ 4,8 Mio. Treffer
  2. Krankengymnastik beträgt ~ 1,9 Mio. Treffer

Bei Betrachtung dieser Kriterien liegt die Vermutung nahe, daß es für den Physiotherapeuten sinnvoller sein müßte, die Inhalte/das Konzept seiner neuen Homepage vorrangig auf Suchbegriffe auszurichten, bei denen “Physiotherapie” die Hauptrolle spielt. Hierbei dürfte es für einen SEO kein Problem sein, die Seite auch auf zwei oder mehrere Suchbegriffe zu optimieren – aber lassen wir diesen Gesichtpunkt einmal außen vor, denn diese Möglichkeit wird vorerst nicht in Erwägung gezogen, da der Physio ja nichts von SEO wissen möchte ;-)

Die oben genannte Vermutung ist leider falsch. Durch das mittlerweile gute Ranking meiner “Krankengymnastik Wiesbaden“-Seite (die für die SuchePhysiotherapie Wiesbaden” auf dem gleichen Platz rankt, kann ich mitteilen, daß täglich auf eine Suchabfrage “Physiotherapie + Stadt” ca. 20 Suchabfragen “Krankengymnastik + Stadt” kommen (ungefähre Hochrechnung aus den Logfiles).

Fazit:
Auch wenn der Beruf des vormaligen Krankengymnasten mittlerweile unter Physiotherapeut geführt wird, sollte keinesfalls aus einem profilneurotischen Anflug heraus die ursprüngliche Krankengymnastik vernachlässigt werden. Die Leute suchen nach Krankengymnastik (und auch Massage ;) ) aber nur in den wenigsten Fällen nach Physiotherapie.

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Optimierung auf Krankengymnastik oder Physiotherapie ?”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] Google: Krankengymnastik oder Physiotherapie? [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: