...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Massage bei großer Oberweite

28. August 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Kurioses, Massage, Medizin

Nein, jetzt kommt kein Artikel der Kategorie Gin* Lis*, sondern es soll vielmehr ein real existierendes Problem angesprochen werden, das im Therapiealltag durchaus von Bedeutung sein kann (zufällig entdeckt als Anzeige in einem Fachmagazin für Physiotherapie – *kein gesponsorter Beitrag*).

Auch die männlichen Leser werden sich vorstellen können, daß ab einer bestimmten Körbchengröße der Komfortfaktor in Bauchlage (für die Patientin) bei der Massage drastisch sinkt, denn die handelsüblichen Therapieliegen sind nicht gerade der Kategorie “kuschelweich” zuzuordnen. Wenn dann noch der entsprechende Druck auf die Brustwirbelsäule bei der Massage aufgebaut wird, ist ein aufkommendes Unbehagen leicht nachvollziehbar.
Gut, man könnte auch im Sitzen massieren, aber sowohl für den Therapeuten, als auch für die Patientin ist das keine Ideallösung, denn bestimmte Bereiche des Rückens sind nur schwer zu erreichen, und es kann kein optimaler Druck aufgebaut werden.

Eine Ausstattungsvariante für diese Fälle bieten Therapieliegen, die im Brustbereich ein Teilstück aufweisen, das bei “voluminösem Bedarf” entfernt werden kann (die so entstehende Vertiefung läßt sich auch auspolstern).

Jetzt würde mich allerdings interessieren, ob es auch Behandlungsbänke für Schwangere gibt ;-) Hat jemand einen Link?

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: