...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Liebe Hersteller, Patienten, Erfinder usw.

31. Juli 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Produkte, Rückenschmerzen

Mittlerweile tauchen Hinweise bzw. zu dieser Seite an allen möglichen Internet-Ecken auf, wenn das Thema Rückenschmerzen behandelt wird.
Viele Betroffene sind Stammleser, und was ich hier von mir gebe, erreicht eine nicht unbeträchtliche Anzahl an interessierten Lesern.

Ich kann also verstehen, wenn mich täglich Mails oder (Papier-) Postzustellungen von Personen erreichen, die gerne hätten, daß ich dieses Produkt oder jene Behandlungsmethode im Bandscheiben-Blog vorstelle bzw. sie/es entsprechend promote, denn schließlich würde diese Form der Werbung die entsprechende Zielgruppe optimal ansprechen.

Zur Information:

  • Ich schreibe nichts über Produkte, die mir ausschließlich in PDF-Dateien oder multimedial präsentiert werden.
  • Ich vertraue grundsätzlich keinen gesammelten Erfahrungsberichten von glücklichen und neuerdings schmerzfreien Personen, mit denen ich nicht selbst gesprochen habe.
  • Ich glaube nicht an “den heiligen Gral des Rückenschmerzes”.
  • Es gibt keine einzig wirksame Behandlungsmethode gegen Rückenschmerzen.
  • Ich hasse Halsabschneider, die aus der Notsituation von Schmerzpatienten Kapital schlagen wollen, indem sie Heilsversprechen abgeben, die sie niemals einhalten können.

Insofern:

  • Wenn ich etwas über einen Stuhl schreiben soll, muß ich ein halbes Jahr darauf gesessen haben.
  • Wenn ich etwas über ein Produkt schreiben soll, muß ich es vorher ausreichend lange getestet haben.
  • Nahrungsergänzungsmittel nehme ich nicht und werde ich nicht nehmen.
  • Wenn Ihr mir ein Produkt oder Infos zuschickt, schicke ich es nicht zurück. Ihr könnt es gerne nach telefonischer Absprache wieder bei mir abholen.
  • Wenn Ihr mir ein Produkt zur Verfügung stellt, werde ich auch darüber schreiben, wenn ich es für völligen Unfug halte und entsprechend berichten.

Ich bin jederzeit an aktuellen Informationen zum Thema Rückenschmerzen interessiert und lese/beantworte jede seriöse Mail. Aber ich werde niemals Werbung für ein Produkt oder eine Behandlungsmethode machen, von deren (Teil-) Wirksamkeit im Gesamtkontext Rückenschmerz ich nicht überzeugt bin.

An dieser Stelle könnte das Argument “wer heilt, hat Recht” angeführt werden und selbstverständlich ist es möglich, daß der massive Konsum von einem beliebigen Saft eine üble Verstopfung löste, die sich in Form von unerträglichen Rückenschmerzen äußerte.
Erwartet aber bitte nicht, daß ich diese “Wahrheiten” in einem Artikel verbreite und den Leuten mitteile, sie möchten xyz machen, konsumieren, besuchen, konsultieren, bestellen, damit sie wieder schmerzfrei werden.

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Liebe Hersteller, Patienten, Erfinder usw.”
    • Anonymous sagt:

      jawoll…so isser unser Chris!! Einer der standfestesten Charaktere, die ich kenne.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: