...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Kraniche 2009 und ein paar Bauernregeln

13. Oktober 2009 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Off Topic

Für’s Archiv:

Gestern (12.10.09) die ersten Kraniche bei ihrem Zug gen Süden gesichtet bzw. gehört – um 20:10 war nicht mehr viel mit “sichten”.

2008 waren sie 6 Tage später dran, können wir uns also auf einen frühen “Wintereinbruch” gefaßt machen? Zur Erinnerung: im letzten Jahr fiel der erste Schnee bei uns am 22.11.

Und glaubt man den Bauernregeln (s.u.), müßte der Winter 2009/2010 angesichts der ungewöhnlich großen Mengen an Eicheln, Bucheckern und Maronen in den Wäldern tatsächlich sehr hart bzw. schneereich werden. Wir dürfen also gespannt sein ;)

  • Viele Eicheln im September – viel Schnee im Dezember. [Quelle]
  • Hast du im Oktober viele Eicheln und Bucheckern im Garten, kannst einen harten Winter erwarten. [Quelle]
  • Wenn Bucheckern geraten wohl, Nuß- und Eichbaum hängen voll, so folgt ein harter Winter drauf und fällt Schnee mit großem Hauf [Quelle]
  • Viel Bucheckern und viel Eicheln, der Winter wird nicht schmeicheln. [Quelle]
  • Wenn Eicheln und Bucheckern viel gedeihen gibt’s viel Eis im Winter und es wird viel schneien. [Quelle]

Hat jemand noch ein paar passende Bauernregeln?

Ein Vorschlag von mir:

Fliegt der Kranich früh im Jahr, fällt bald Schnee – juchheirassa :)

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Kraniche 2009 und ein paar Bauernregeln”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] Wiesbaden zu beobachten. Somit verabschieden sich die Kraniche zwei Tage früher als im vergangenen Jahr und 8 Tage früher als [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: