...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Ironman 70.3 Wiesbaden vs. BarCamp Köln

16. August 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Blogging

Am Sonntag, 19.08.07, findet in Wiesbaden der Ironman 70.3 statt. Schon im Februar hatte ich meine Begeisterung über diese Ereignis kundgetan.

Und plötzlich teilt Franz mit, daß genau für diesen Tag auch der Termin für das BarCampCologne festgesetzt wurde.

Früher hätte ich nicht eine Sekunde überlegt.
Ein wirklich geiles, sportliches Großereignis vor der eigenen Haustür gegen irgend so ein Internetzeugs in Köln – BarCamp, was issn das überhaupt !?

Nunmehr fast 18 Monate bloggen haben Spuren hinterlassen. Das Bandscheiben-Blog ist keines dieser hochfrequentierten Alpha-Blogs, in dem bei jedem Beitrag wild diskutiert wird, hat sich aber nach meiner Meinung in seiner Nische etabliert.
Zwar mache ich mittlerweile auch kleine thematische Ausflüge in nicht-bandscheibenaffine Themenfelder, aber das schont die Psyche. Wer will sich schon 365 Tage im Jahr ausschließlich mit Rückenschmerzen beschäftigen ? Dann diskutiere ich tatsächlich irgendwann mit mir selbst ;-)

Wirklich ausschlaggebend für die Entscheidung “Pro BarCamp” ist aber ein anderer Faktor.
Der Spaß ! Bloggen macht mir Spaß ! Seit meinem ersten Beitrag ist kaum ein Tag vergangen, an dem ich nicht irgendeine Idee für einen Beitrag gehabt hätte. Problematisch ist es zwar immer dann, wenn diese Idee überhaupt nicht zum Thema des Blogs paßt, aber für die Zukunft läßt sich das vielleicht über andere Projekte lösen.
Außerdem verändert das Bloggen die Sicht der Dinge. Wo ich früher bestimmte Beobachtungen, News, Personen etc. einfach vorbeirauschen ließ, bringe ich heute diese Dinge sofort mit potentiellen Artikeln in Verbindung. Also verändert ein Blog auch die Wahrnehmung in ihrer Tiefe. Bringt auch Gefahren mit sich, klar. Irgendwann ist ein Fachblogger so auf sein Thema fixiert, daß er den realen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Dieser Gefahr sollte sich übrigen jeder Fachidiot und Fachblogger bewußt sein.

Ein weiterer Effekt, der immer dann eintritt, wenn man einer Tätigkeit mit äußerstem Vergügen nachgeht, ist das Ansteigen der Lernkurve.
Dinge die mit dieser “vergnüglichen” Tätigkeit in Zusammenhang stehen, werden gnadenlos gut und ohne größere Anstrengung vom Gehirn “aufgesogen”. Während ich für die Verinnerlichung einer DIN A4-Seite Rechnungswesen einen Tag Arbeitsaufwand benötige, sickern Beiträge und Artikel zum Thema Gesundheit, bloggen, Internet, SEO etc. in Sekundenschnelle in mein vormals träges Hirn und haben im Vergleich zu weniger (für mich) interessanten Themen eine erstaunliche Halbwertszeit. Auch Monate später weiß ich noch, wer wann was zu welchem Thema geschrieben hat, oder in welchem Buch wo welche Fakten zu finden sind.

Dabei erkennt man auch schnell, wie vielfältig die Faktoren sind, die den Erfolg einer Webseite oder eines Projektes beeinflussen. Es geht um Inhalte. Was aber bringen die besten Inhalte, wenn sie designmäßig schlecht präsentiert werden. Was bringt das beste Design, wenn die Webseite nicht für die Suchmaschinen aufbereitet wurde usw. Entsprechend viel ist zu lernen, um irgendwann sagen zu können: “Jetzt weiß ich wirklich, wovon ich rede und was ich tue.” Dabei sollte allerdings berücksichtigt werden, daß jeder dieser o.g. Teilbereiche eigentlich eine Kunst für sich ist und erst nach einigen Jahren der wirkliche Meisterbrief verliehen werden kann.
Wenn jemand vormals noch nie etwas mit Webseiten, Blogs etc. zu tun hatte, kann man, wie ich meine, ohne weiteres eine entsprechende “Lehrzeit” veranschlagen, die in ihrer Dauer mit der Lehrzeit von Berufsausbildungen vergleichbar ist. Ich befinde mich dementsprechend erst im zweiten Lehrjahr und bitte daher darum, mir gelegentliche Ausrutscher zu verzeihen ;-)

Das Barcamp am Wochenende sehe ich als eine weitere, hervorragende Möglichkeit, mich weiterzubilden. Neue Leute, neue Erkenntnisse – ein zusätzlicher Baustein in “meiner Ausbildung” – wohin auch immer diese Ausbildung führen mag….

Insofern: wir sehen uns in Köln :-)

barcampcologne2

Kommentare:

8 Kommentare zu “Ironman 70.3 Wiesbaden vs. BarCamp Köln”
    • Franz Patzig sagt:

      Schöner Artikel, ich freu mich!

    • Frank sagt:

      Willkommen im Kreis der Blog-Süchtigen – ich stimme Dir voll und ganz zu

      - Spaß
      - “spaßhafte” Neugierde
      - Veränderte Sichtweisen
      - erhöht die Lernkurve
      - Blicke über den Tellerrand

      lassen die Neuronen einfach heller glühen :-)

      P.S. Herzliche Grüße unbekannterweise an Deine Bloggerfrau

    • Matthias sagt:

      Und ob wir uns in Köln sehen. Dort holen wir dann auch die verpasste Unterhaltung von der pl0gbar nach, würde ich vorschlagen. Ich hoffe nur, die haben dort starken Kaffee, bin morgen Abend noch auf einer Party in Köln eingeladen … jedenfalls freu ich mich schon tierisch aufs BarCamp. Bis dann! Franks Grüßen schließe ich mich zudem an!

    • Super, freut mich ! Hast ja immer noch kein Foto auf Deinem Blog…
      Aber mittlerweile bin ich informiert, das passiert mir nicht wieder ;-)

      Bis Samstag.

      Ach ja, ich vergaß, zu erwähnen, daß ich für das BarCamp auch noch die Einladung zum Geburtstag meiner Schwiegermutter ausfallen lassen muß. Bitte jetzt keine gehässigen Kommentare – wir verstehen uns wirklich gut und ich wär’ gern dabei gewesen ;-)

    • @Frank: Gruß ausgerichtet ! Danke, und viel Spaß beim “Gelage” in Schwabenheim !
      Deine Grüße wurden selbstverständlich auch weitergeleitet, Matthias.
      Bloggerfrau sitzt gerade neben mir, und verfolgt einen Link von paulinepauline.
      Edit: scheint sehr spannend zu sein …

    • ui … dann grüße ich auch mal unbekannterweise :) irgendwie witzig zu lesen, dass da grad jemand in meinem blog gelesen hat ;)

      bis in köln dann! :) ich freu mich auch! :)

    • Die Seite war ein guter Tipp, danke Silke :-)
      Hat die Zielgruppe erreicht. Auch wenn ich’s der Zielgruppe erst mitteilen mußte ;-)

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. [...] eigentlichen Sportevent, dem Ironman 70.3 in Wiesbaden kann ich morgen aus genannten Gründen nicht [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: