...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Headbanging nicht ohne Risiko

18. Dezember 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Kurioses, Medizin, Rückenschmerzen, Videos

Kurz vor den Weihnachtskonzerten aber gerade noch rechtzeitig, um präventiv tätig zu werden, erreichen uns die Ergebnisse einer australischen Studie, die auf die gesundheitlichen Risiken des Headbangings – auch für die Halswirbelsäule – hinweist. Eine schöne deutsche Zusammenfassung steht beim ORF zur Verfügung.

Präventionsempfehlung laut Studie:

Possible interventions to reduce the risk of injury caused by head banging include limiting the range of neck motion through a formal training programme delivered before a concert; substitution of adult oriented rock and easy listening music such as the controls, or others including Michael Bolton, Celine Dion, Enya, and Richard Clayderman, for heavy metal; and personal protective equipment such as neck braces to limit range of motion.

Kurze Übersetzung: Schnulzen hören und ggf. Halskrause tragen ;-)

Wer keine Ahnung hat, was mit “Headbangen” gemeint ist – bitteschön:

Headbanger

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: