...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Hausmittel gegen Rückenschmerzen

Langsam wird’s warm, Hausmittel gegen Erkältungen werden immer weniger benötigt, Rückenschmerzen hingegen sind kaum saisonalen Schwankungen unterworfen (auch wenn die warme Jahreszeit idR die Beschwerden etwas lindert).

Grund genug einmal einen Blick auf die Hausmittel gegen Rückenschmerzen zu werfen – was ist diesbezüglich im Netz zu finden?:

  • Johanniskraut-Öl (Quelle)
  • Heißer Kartoffelsack (Quelle), Kartoffeln können übrigens im Rahmen einer Kartoffeldiät eingesetzt werden ;-)
  • Senfmehlkompresse (Quelle)
  • Quarkkompresse (Quelle) siehe hierzu auch Hinweise zu anderen Quarkanwendungen.
  • Heublumensack (Quelle)
  • Ergänzung am 14.06.09: Mischung aus Sand, Jodsalz und Weizenkleie, die in der Mikrowelle erwärmt werden kann (via Meisjes Blog) (Quelle)

Noch weitere Ideen/Quellen? Nur bitte keine fragwürdigen Mittelchen, für die in Programmzeitschriften geworben wird ;-)

Die “Sammlung” von Hausmitteln gegen Rückenschmerzen ist keine Aufforderung zur Eigenbehandlung bei Rückenschmerzen und kann insbesondere keine ärztliche Behandlung ersetzen. Bei gesundheitlichen Beschwerden immer zuerst einen Arzt aufsuchen.

Kommentare:

4 Kommentare zu “Hausmittel gegen Rückenschmerzen”
    • Klaus-Peter sagt:

      Wegen der Senfmehlkompresse bei Rückenschmerzen könnte man noch mal recherchieren:
      1.) ist Senfmehl aus der Apotheke wohl (zu) teuer; man kann es mit eienr alten Kaffee- oder Getreidemühle problemlos aus Senfsaat selbst machen – und die dann in der Großpackung beziehen (Bezugsquelle auf Anfrage)
      2.) Lein-oder Mulltuch auf Rücken; darauf 1 oder 1/2 cm dick Senf-Wasser-Brei verteilen, zudecken/einpacken, und max 1/2 h einwirken lassen oder bis der Patient jammert; fördert Durchblutung, mobilisiert (So beschrieben von einem ehemaligen Zivi, Erfahrung aus der Gerontologie) Mitteilung ohne Gewähr, Arzt fragen dürfte sinnlos sein, der kennt das kaum ;-)

    • Rolfi sagt:

      Schöne Zusammenstellung :-) .. Das Johanniskraut-Öl klingt interessant, wenn auch schwierig herzustellen.

      Senf scheint gegen Rückenbeschwerden ein beliebtes Mittel zu sein, in so mancher Variation.
      Aber wenn ich mir vorstelle, darin Baden zu sollen (Quelle: http://www.gutefrage.net/tipp/senf-gegen-rueckenschmerzen ), na ich weiss es nicht.

      Bei mir selber hat über die Jahre kaum viel geholfen, erst mein neuer Lattenrost hat wirklich was geholfen in Richtung überhaupt weniger Schmerzen, ich hoffe es bleibt so. Und baden tu ich lieber in einem schönen Schaumbad :-)

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. [...] RückenschmerzenEin Säckchen mit heißen, zerstoßener Kartoffeln auflegen.(Bandscheiben-Blog) [...]

  2. [...] zu den Hausmitteln gegen Rückenschmerzen aus dem Frühjahr hier ein (fast) herbstlicher Tipp von Johanna – Meerrettich und [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: