...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Gelegenheitssurfer: andere Wahrnehmung von Webseiten ?

19. März 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Internet

Meine berufliche Tätigkeit bietet mir tagtäglich die Möglichkeit, längere Unterhaltungen mit “Gelegenheitssurfern” zu führen.
Dabei erzählen mir die Leute auch immer wieder, wie toll sie bestimmte Webseiten finden würden. Ein Notizzettel liegt immer parat und selbstverständlich notiere ich mir die genannten Adressen um am Abend gegebenenfalls Anregungen für meine eigenen Projekte auf diesen Seiten finden zu können.

Dabei muß ich fast immer feststellen, wie sehr die Vorstellungen einer “guten Seite” unterscheiden. Gestern kamen wir auf ein Reiseportal zu sprechen und ein Patient erzählte mir, daß alles auf der Seite so einfach zu bedienen sei und er schon mehrfach über diese Seite gebucht hätte.
Das Portal war mir zwar bekannt, aber ich konnte mich nicht errinnern, daß es mich – aufgrund welcher Faktoren auch immer – sonderlich beeindruckte.

Aber wer weiß – vielleicht hatte sich ja zwischenzeitlich etwas geändert, also gleich mal ‘reinschauen. Wie ich erwartet hatte, war es zwischenzeitlich zu keinen Veränderungen auf der Seite gekommen. Völliges Chaos auf der Startseite, kleine Navigations-Buttons oben, unten, links rechts, Werbe-Banner usw.
Außerdem die 08/15 Search-Engine, die viele andere Reiseportale ebenso verwenden. Die “tollen Funktionen”, von denen die Rede war, konnte ich außerdem erst nach relativ langer Suche und viermaligem Klicken erreichen. Insgesamt definitiv kein Anbieter, der mich zur Buchung einer Seite verleiten könnte.

Mittlerweile habe ich offensichtlich eine Art “Raster” bei der Betrachtung von Webseiten entwickelt, in dem andere Kriterien zur individuellen Bewertung verankert sind, als bei Gelegenheitssurfern.
Das hat nichts mit persönlichem Geschmack zu tun, denn farbliche Gestaltung, Form von Buttons etc. spielen dabei eine nur untergeordnete Rolle. Nach nur wenigen Klicks und dem “Ausspähen” bestimmter Merkmale fällt die Entscheidung gute Seite/schlechte Seite, wobei hierbei die Benutzerführung die entscheidende Rolle spielt. Ich will sofort und ohne lange Suche diejenigen Buttons finden die mich der Befriedigung meines jeweiligen Bedürfnisses näher bringen und keine Zeit mit der Erkundung der Seite verbringen. Ob irgendwo irgendwelche zusätzlichen Informationen zu finden sind, die uU eine echte Bereicherung darstellen könnten, interessiert mich nicht (führt aber auch dazu, daß ich wichtige Sachen übersehe, die aus meiner Sicht schlecht platziert sind).

Seite aufrufen, zielführender Button, ein paar Klicks zu den Daten und fertig. Danach will ich komprimierte Infos zu den Produkten, Hotels usw.
Der Gelegenheitssurfer scheint hingegen die Seite erkunden zu wollen, testet die verschiedenen Funktionen, klickt sich weiter in die 3., 4. und fünfte Ebene der Navigation.

Nur eine Beobachtung, aber ich kann mir vorstellen, daß es einigen von Euch ähnlich ergeht !?

Kommentare:

3 Kommentare zu “Gelegenheitssurfer: andere Wahrnehmung von Webseiten ?”
    • Mao-B sagt:

      hm, ja, kann Ich bestätigen. Mir fällt da aber auch eher auf wie viele Seiten mit Werbung zugepflastert sind wenn Ich mal nicht im Schutze von AdBlock unterwegs bin.

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. So gesehen…

    Gelegenheitssurfer sehen Webseiten ganz anders wie Leute, die sich mit Blogdesign und Usability beschäftigen – ich sehe genau so wie Christoph. Als ich seinen Artikel las, fiel mir wieder Feng-GUI ein. Ein Tool, das anhand von Erfahrungen aus Stud…

  2. [...] Gelegenheitssurfer: andere Wahrnehmung von Webseiten ? [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: