...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Focus-Titel: Die neue Rückenmedizin

7. November 2006 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben

Wie gestern versprochen, nachfolgend meine Meinung zum neuen FOCUS mit dem Titelthema: “Die neue Rückenmedizin“.

Ich versuche in letzter Zeit immer der Versuchung zu widerstehen, mir Magazine/Zeitschriften/Specials zum Thema Rückenschmerzen zuzulegen, da sich selbst bei mir, der sich seit geraumer Zeit intensiv mit der Thematik auseinandersetzt, gelegentlich ‘Verwirrungszustände’ einstellen.
Es gibt diesen neuen Spezialisten, jene neue Therapie, hier einen Experten, dort einen Physio-Guru etc.
Ich kann auch nicht sagen, daß mich Michelle Hunziker auf dem Cover besonders zum Erwerb animiert hat, aber was soll’s – nach einigem Zögern hab’ ich’s mir doch gekauft.

  • Grundtenor: Bewegt Euch, ‘raus aus dem Bett, ‘rein ins qualifiziert betreute Fitnessstudio oder entsprechende Therapieeinrichtung (sehr gut)
  • Gute Abbildungen (Wirbelersatz und Bandscheibenprothese + schöne grafische Abbildung eines Bandscheibenvorfalls und degenerative Bandscheibe
  • Auflistung der gängigen, nicht-operativen Behandlungsmethoden mit Kosten (und Kostenübernahmevermerk für gesetzliche und private Krankenkassen). Die entstehenden Kosten für die jeweilige Therapie kannte ich bisher auch noch nicht – interessanter Aspekt.
    Indikation (bei welchen Beschwerden wird die jeweilige Maßnahme durchgeführt) und Bewertung der Therapie (wer hat die eigentlich vorgenommen ?) werden aufgeführt.
  • Expertenliste (Wirbelsäulen-Chirurgen und Schmerztherapeuten) mit Behandlungsspektrum der jeweiligen Ärzte und Empehlungspunkten (von Kollegen und Patienten).
    An dieser Stelle kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie die Empfehlungen zustande kamen: Was heißt ‘häufig empfohlen’ (insbesondere bei Therapeuten und Selbsthilfegruppen – welche Stichprobe ? wie ausgewählt ? repräsentativ ? etc.) ?
    Bestehen ‘Kooperationen’ zwischen Empfehlern und Empfohlenen ?
    Ebenso die Wertung ‘Arzt nimmt Eingiff häufig vor’ – was ist häufig ? Operiert der angegebene Chirurg immer selbst ?

Ich will nicht zu sehr meckern – die Liste ist recht umfangreich. Zumindest in jeder größeren Stadt ist ein Ansprechpartner mit entsprechender Spezialisierung aufgeführt. Schon ganz in Ordnung, wenn man wirklich schnelle Hilfe benötigt, fraglich nur, wann man den nächsten Termin bekommt. Ich hoffe im ‘Fall der Fälle’ entsprechend schnell.

Strategisch gut positioniert in der Mitte der Story (schon fast in Guerilla-Marketing-Manier – grins) die Werbung der Aktion Rückhalt für Deutschland von Professor Grönemeyer und der Techniker KK. Hier kann unter Verweis auf die Webseite von focusgesundheit.tv (huch, die machen auch mit ?) eine kostenlose DVD bestellt werden.
Dies funktioniert auch per ‘normaler Post’ über einen kleinen Coupon, bei dem man sich – auf freiwilliger Basis – mit einem Telefonanruf der Techniker KK einverstanden erklärt (bg).

Eine Physiotherapeutin gibt ein paar Tipps gegen Verspannungen (die Adresse der Promi-Praxis liegt übrigens laut Google Maps nur ca. 0,5 km von der Redaktionsanschrift von FOCUS entfernt).
Könnt Ihr mich beim nächsten Artikel auch verlinken, liebes Focus-Team ? Ich massiere Euch auch in der Mittagspause den Nacken, versprochen !

Dies aber nur am Rande.

Man kann sich das Titelthema schon mal zu Gemüte führen. In jedem Beitrag zum Thema sind immer wieder neue Informationen zu finden.
Deswegen werde ich mir wahrscheinlich auch das nächste Heftchen von Geo, Focus, Spiegel, Stern usw. kaufen.
Mein Blog will ja Futter haben…

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: