...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Einen kleinen SE-Orgasmus

30. Juli 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Off Topic, SEO

bekam Gerald heute Nacht, nachdem er durch die persönliche Trends-Statistik bei Daniel von der “verschärften Version” der Google Trends erfahren hatte.

Die Rede ist vom Google Trends Update, das neuerdings auch die Abfrage von weniger nachgefragten Keywords erlaubt.
Das hört sich für den Otto Normalwebmaster (-blogger) jetzt nicht sehr aufregend an, aber auch und gerade für “Nischenbesetzer” kann das Tool in seiner verschärften Variante einen beachtlichen Nutzwert bringen.

Zur Demonstration frage ich die Keyword-Kombination “Massage Wiesbaden vs. Krankengymnastik Wiesbaden” ab, was vor kurzer Zeit noch zu gar keinem Ergebnis führte:

Massage Wiesbaden vs

Was sagt mir das Ergebnis ? Es erscheint durchaus sinnvoller, sich auf die Kombination “Massage Wiesbaden” zu konzentrieren, da das Suchvolumen hierfür deutlich höher ist und somit bei einer guten Positionierung mit mehr Besuchern zu rechnen sein dürfte.
Andererseits wird wahrscheinlich die Nische “Krankengymnastik Wiesbaden” sehr viel leichter zu besetzen sein, weil das Suchvolumen geringer ist und tatsächlich nur wenige Seiten um den Platz an der Sonne kämpfen (würde doch aber mit einer vermeintlich besser zu erreichenden Top-Platzierung dann auch entsprechend viele Besucher bringen – oder ?!).
Gut, das könnte man auch über die normale Suche anhand der Trefferhäufigkeit feststellen, aber auch die kann trügen, wie das Beispiel Bandscheibe vs. Bandscheiben zeigt. Bandscheiben liefert über die normale Suche 560.00 Treffer, während Bandscheibe nur 391.000 mal fündig wird. Also sollte man annehmen dürfen, daß Bandscheibe weniger umkämpft ist und somit leichter von der eigenen Seite in den Suchergebnissen besetzt werden kann.
Betrachtet man allerdings das Suchvolumen bei den Trends, ist festzustellen, daß Bandscheibe trotz geringerer Trefferhäufigkeit ein höheres Suchvolumen aufweist (warum eigentlich ? – kann mir das jemand erklären ?). Also sollte es doch schwieriger sein, die Top-10 im Singular zu erreichen !? Oder ist es dementsprechend sinnvoller, sich auf den Plural zu konzentrieren, weil der mehr Treffer in der normalen Suche hat, aber laut Trends ein geringeres Suchvolumen ?!

Bandscheibe vs

Da haben wir’s wieder:
Jetzt wollte ich hier kleine Weisheiten verkünden, bin aber im Endeffekt weniger schlau als zuvor.
Was kann eigentlich eine entsprechende Differenz zwischen Trefferhäufigkeit in der normalen Suche und Suchvolumen bei Google Trends (z. B. bei ähnlichlautenden Keywords wie Bandscheibe und Bandscheiben ?) dem SEO-minderbedarften Blogger und Webmaster vermitteln ?

Kommentare:

2 Kommentare zu “Einen kleinen SE-Orgasmus”
    • michael sagt:

      Hallo Christoph!
      Wie zufällig schlage ich mich mit denselben Problemen herum. Zufälligerweise auch immer mit dem Zusatz Wiesbaden! ;-)
      An deiner Stelle würde ich versuchen Krankengymnastik zu besetzen. Es ist nicht nur so, dass die Keywords nicht so umkämpft sind, sondern dass das Klientel anspruchsvoller/zahlungskräftiger ist. Ich glaube bestimmt, daß die Suchanfrage Krankengymnastik gewollt (da krank) eingegeben wird, ohne dass ich behaupten will, dass den Meisten der Unterschied bewußt ist.
      Die Bandscheibe und Bandscheiben Problematik sehe ich irgendwie nicht. Für die meisten wird es nur Bandscheiben in der Mehrzahl geben, so eben wie man volkstümlich den Ausdruck gebraucht, schließlich setzt nicht jede Suchanfrage entsprechendes Wissen voraus. :-)

      Michael

    • Ach, ich besetzt’ (hoffentlich irgendwann) einfach beide, dann muß ich nicht spekulieren, was besser wäre :-)
      Bei den Bandscheiben bin ich mir nicht so sicher…
      Viele Patienten berichten von Schmerzen an der Bandscheibe und sind ganz verwundert, wenn ich ihnen mitteile, wie viele Bandscheiben sie eigentlich haben.
      Allerdings dürfte im normalen Sprachgebrauch der Plural dominieren.
      Obwohl – ich muß da in der nächsten Zeit mal genau drauf achten, oder mach eine kleine Umfrage unter den Patienten.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: