...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


E-Health im Trend !?

16. Februar 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Medizin, Off Topic

holtzbrinck-elab.de haben gestern die These aufgestellt, ‘Gesundheit online befände sich im Aufwind‘ und beziehen sich dabei auch auf einen Artikel auf bitkom.org. Exemplarisch werden zwei Plattformen angeführt, an denen sie beteiligt sind und über die ich schon im vergangenen Jahr kurz berichtet hatte.
Es handelt sich um

Als Ausblick ist bei elab folgendes zu lesen:

Medizin in Internet steht noch ganz am Anfang und meine Prognose ist, dass in überschaubarer Zukunft bei “E-Health” Dienste entstehen, die das Gesundheitswesen ordentlich durcheinanderwirbeln werden. Und das ist im Sinne aller Beteiligten, denen die Gesundheit der Patienten und Fairness gegenüber Ärzten wirklich am Herzen liegt, kein schlechtes Szenario.

Eine Prognose, der ich ohne Weiteres zustimmen kann, allerdings vermisse ich beim elab Artikel ein paar aussagekräftige Beispiele, die belegen, wie es tatsächlich mit dem Thema E-Health bestellt ist.
Wie kann man in diesem Fall vorgehen ? Eine Möglichkeit ist z. B., Google Trends zu befragen.
In diesem Zusammenhang habe ich willkürlich vier Keywords ausgewählt, die die Situation veranschaulichen können:

  • Arthrose:
    Mit Sicherheit eines der Schwergewichte im medizinischen Bereich. Millionen sind von diesem Krankheitsbild betroffen. Es gibt unzählige seriöse und weniger seriöse Produkte, die Linderung und Heilung versprechen. Ein riesiger Markt mit dem wohl größten Forum im medizinischen Bereich. Insbesondere bei ‘Arthrose’ sollte eine gewaltige Zahl von Suchabfragen zu erwarten sein.
  • Reifen:
    Braucht fast jeder. Informationen werden aber zu einem nicht unerheblichen Teil über Auto- und Testzeitschriften bezogen. Können mittlerweile auch online bestellt werden. Wie sieht’s hier aus ?
  • Medikamente:
    Laut Bitkom schon jetzt einer der Märkte im Bereich E-Health. Sollte bei der Suche abgehen wie eine Rakete, denn schließlich ist die Konkurrenz groß und wer sich jetzt gut positioniert wird auch zukünftig vorne mitmischen. Da muss es doch bei Google einfach schon brummen !?
  • Urlaub:
    Bedarf keiner weiteren Erläuterung. Der Online-Markt brummt – ein Mega-Keyword !
  • Rheuma:
    Ähnlich wie Arthrose eines der Volksleiden. Unzählige Betroffene, Kliniken, Medikamente, Hilfmittel etc.

Also, was zeigen die Trends ? Seht’s Euch an:

e-health

Arthrose und Rheuma stellen sich im Vergleich mit den anderen Keys quasi als Flatline dar, Medikamente heben sich leicht von dieser Flatline ab, Reifen und Urlaub positionieren sich mit einer vergleichsweise gigantischen Zahl von Suchabfragen.
Interessanter Weise unterscheiden sich die News zu diesen Themen (mittler Grafik – ‘News reference volume’) grafisch nur marginal.
Also – die Themen sind vorhanden, News werden platziert, allerdings erhebliche Unterschiede bei den Suchabfragen.
Erst mit solchen Beispielen kann man veranschaulichen, wo E-Health mit seinen/ihren Themen tatsächlich steht, und wieviel Luft noch nach oben ist.
Etwas irritierend finde ich allerdings die Tatsache, daß sich die Kurven zu Arthrose, Rheuma und Medikamente seit zwei Jahren auf konstantem Niveau befinden und sich keinerlei Trend nach oben abzeichnet. Widerspricht das nicht der Vermutung stark ansteigender Nutzerzahlen von E-Health ?

E-Health, ein spannendes Thema mit großem Wachstumspotential. Ich bin gespannt, welche Angebote zukünftig noch entstehen und wie sich die Angebote bzgl. der Nutzerzahlen entwickeln werden.

Kommentare:

4 Kommentare zu “E-Health im Trend !?”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] Und sind es nicht unter anderem auch diese Punkte, die auch bei der Entwicklung der Gesundheitskarte überdacht wurden ? Können wir also damit rechnen, daß und Microsoft demnächst die Lösung all unserer gesundheitlichen Vernetzungsprobleme in Händen hält. Greift T-Systems am Ende dann doch ins Klo ? Beides nach meiner Meinung strategisch sehr interessante Maßnahmen von Microsoft. E-Health hat riesiges Wachstumspotential und mich wundert, daß die Heuschrecke bisher noch kein Bein in die Tür gesetzt hat. Aber wozu denn auch ? Kann man nach der Entwicklung ja genauso gut kaufen. Spart Energie und schont die Nerven. Lesezeichen hinzufügen bei: [...]

    2. [...] im März medizinische Webseiten genauer unter die Lupe genommen. Gesundheit im Internet boomt – E-Health scheint im Trend zu liegen. Zumindest stehen mittlerweile medizinische Informationen auf [...]

    3. [...] Weigand 17 April 2007 Gesundheit bzw. E-Health kommen im Internet besser in Fahrt. Immer mehr Webseiten mit gesundheitlichen Themenschwerpunkten [...]

    4. [...] bzw. die eHealth Trends in 2007 deutlich nach oben zeigen, bin ich weiterhin der Meinung, daß das Potential noch lange nicht ausgereizt [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: