...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Die ‘Angestellten’ schlagen zurück

2. Januar 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben

“Was die Techniker kann, können wir auch”, müssen sich die Verantwortlichen bei der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) gedacht haben, denn im aktuellen DAK-Magazin “fit” ist nachzulesen, daß das neue DAK-Rückencoaching vor Ort vom Zentrum für Gesundheit (ZfG) der Deutschen Sporthochschule in Köln entwickelt wurde.
Beide Kassen ziehen also Experten zu Rate. Die einen einen Mikrochirurgen, die anderen Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule in Köln.
Ich persönlich finde den Gedanken, Übungen von einem Sportlehrer/Sportwissenschaftler vermittelt zu bekommen irgendwie sympathischer, aber das mag Geschmackssache sein ;-)
Ich kann auch nicht sagen, ich würde die Meinung von Ingo Froböse vollumfänglich teilen, dennoch erscheint es mir sinnvoll, einen Experten als Berater zu beauftragen, der allein schon durch seinen sportlichen Background eine gute Portion Authentizität vermittelt.

Das ‘Lustige’ an der Sache ist aber, daß die DAK bei Ihrer Aktion mit FIT FOR FUN kooperiert. Dort ins Impressum geschaut, landet man auf der Seite der Tomorrow Focus AG. Wie der Name vermuten läßt, ist ein weiteres Produkt dieser AG ? – richtig, der FOCUS ! Der wiederum läßt sich von Prof. Grönemeyer beratschlagen.

Also: Techniker und Focus mit Prof. Grönemeyer; DAK und Fit for Fun mit Prof. Froböse, Tomorrow Focus AG dann irgendwie mit Techniker, DAK, Prof. Grönemeyer und Prof. Froböse ? Scheint ein produktives Netzwerk zu sein ;-)

Ach ja, ein Rückenbuch Buch zum Thema Rücken hat Prof. Froböse ebenfalls geschrieben:

Das neue Rückentraining

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: