...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Diät zwonull

9. November 2006 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben

Robert hat eine zwonullige Diät-Seite aufgetan und für optisch und funktionell ansprechend befunden: Diet Television

dietWarum ich ebenfalls die Seite erwähne ? Weil für viele Bandscheibenpatienten das Thema ‘Abnehmen’ und Ernährung ein wichtiger Faktor im Zuge Ihrer Lebensumstellung ist und eine Gewichtsreduktion einen nicht unerheblichen Einfluß auf die Belastungen des Bewegungsapparates hat (liegt vielleicht bei Robert ein begründetes, ‘leibliches’ Interesse vor, solche Seiten aufzusuchen ? Wenn man so viel schreibt, besteht doch immer die Gefahr eines Bewegungsmangelsyndroms und der damit verbundenen Anhäufung von Hüftgold ;-)

Spaß beiseite – die Seite ist schön gemacht. Übersichtlich, zielgruppen- und vorliebenorientiert. Man erhält einen schnellen Überblick bzgl. des jeweiligen Diätgrundgedankens, kann Meinungen (von Diätjunkies ?) einsehen und hat die Auswahl zwischen derzeit 47 Diäten (oh, Lord !).

Was ich persönlich vom Diätenwahn halte, den diese Seite noch mehr vereinfacht bzw. fördert ? Nicht viel !
Bewegt Euch, so lange Ihr es könnt. Geht jede Treppe hoch, die sich bietet. Laßt das Auto stehen, wann immer es möglich ist. Macht Übungen bei Euren Bildschirm-Sessions und zwischendurch im Büro.
Bewegung ist das Zauberwort.
Nicht, das dadurch alle Gewichtsprobleme gelöst werden könnten – aber Tatsache ist:
Wenn Energiezufuhr und Energieverbrauch im Gleichgewicht sind, nimmt man (abgesehen von krankhaften Mechanismen) nicht zu.
Futtert doch Eure Chips (selbstverständlich im Rahmen einer sonst vernünftigen Ernährung) ! Aber bewegt Euch auch gefälligst ! Dann muss sich niemand Gedanken machen, ob und wie sie/er die ‘Japanese Women Diet’ umsetzen kann.

Und irgendwann wundert Ihr euch, warum nicht nur die Hosen wieder passen, sondern auch die ‘alten Knochen’ nicht mehr so weh tun.
Vielleicht klappt’s dann auch mit den Bandscheiben besser.

Web 2.0 und tolle Online-Angebote in allen Ehren – aber der Körper ist ein biomechanisches und physiologisches Meisterstück, das von Bewegung lebt. Da reicht die Bewegung in den 10 Fingern aber leider nicht aus.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: