...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Das Gerät funktioniert nicht

29. März 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Bandscheiben, Trainingstherapie

Mindestens einmal pro Tag erschallt aus der Trainingstherapie der Ruf: “Christoph, das Gerät funktioniert nicht”.

In den ersten Monaten generierte dieser verbale Ausdruck der Empörung über den vermeintlich schlechten Zustand des Equipments bei mir regelmäßig eine nicht unerhebliche Ausschüttung von Adrenalin. Mittlerweile nehme ich die Einwände allerdings nur noch – wie sagt man so schön – gelassen zur Kenntnis, denn Auslöser für die Unmutsbekundungen ist immer wieder ein bestimmtes Gerät.

ergometer

Um das Ergometer in Gang zu setzen, müssen drei Tasten in einer bestimmten Reihenfolge gedrückt werden. Bei der Einweisung in die Geräte erläutere ich diesen Vorgang meistens mehrfach, erkläre ihn bei Rückfragen gerne nochmal, und nochmal und nochmal…
Aber immer wieder “funktioniert das Gerät plötzlich nicht mehr”.
Es hat keinen Sinn, eine kleine, laminierte “Gebrauchsanweisung” am Gerät anzubringen, denn dieses Experiment scheiterte schon an anderer Stelle, da die Anleitung schlichtweg ignoriert, bzw. die Lesebrille beim Training in den Spind gepackt wird.

Was diese Geräte bedeutend verbessern würde, wäre ein großer, roter Knopf, mit dem das Gerät gestartet wird und zwei große Knöpfe zur Erhöhung/Verringerung des Widerstands.

Für “höhere Aufgaben” könnte dann noch ein weiteres Bedienfeld abseits von den großen Knöpfen installiert werden.

Und noch was – das Display:
Auf dem kleinen Monitor kann man zig aktuelle Werte ablesen, obwohl (Trainings-)Zeit, Trittfrequenz, Wattzahl, und Pulsfrequenz ausreichen würden (und selbst das stellt oftmals schon eine optische Reizüberflutung dar).

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Das Gerät funktioniert nicht”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] bei der Stiftung Warentest hat sogar Netzwerkanbindung und ermöglicht virtuelle Rennen) keine Bedienungsprobleme auftreten Grunsätzlich ist es mir aber immer noch ein Rätsel, warum man sich ein recht klobiges [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: