...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


coojooxi – Online Spielermarkt für Fußballer

6. September 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Sportliches, Wiesbaden

Nicht nur, weil der Firmensitz von coojooxi.com sich quasi in Sichtweite meiner “Residenz” befindet, möchte ich Euch in diesem Beitrag den neuen Online-Spielermarkt für Fußballer vorstellen.
Vielmehr ist es die interessante Idee der Macher des Netzwerks, die heute morgen in einem Artikel des Wiesbadener Kuriers meine Aufmerksamkeit weckte.

Mein erster Gedanke:
coojooxi – was issn das für ein Name ? Laut WK bedeutet der Begriff im Chinesischen “Spiel mit dem Ball“. Wäre zumindest diese Frage geklärt.
Über die Sinnhaftigkeit dieser Namensgebung wird wahrscheinlich noch des Öfteren diskutiert werden, aber da mir einige Marketing-Leute mittlerweile die Prinzipien der Namensfindungen erläutert haben, nehme ich an, daß die Betreiber sich etwas dabei gedacht haben ;-)

Um was geht’s bei coojooxi ?
Da gestern auch die Zeit in den Sport-News auf die neue Plattform aufmerksam machte, erlaube ich mir, kurz zu zitieren:

Junge Fußballspieler, die keine Kontakte zu großen Vereinen haben, müssen zukünftig trotzdem nicht auf ihren Traum vom Profifußball verzichten. Auf einer Internet-Plattform können sie sich per Video vorstellen. Mit ein bisschen Glück klopft dann ein Trainer an die Tür. zeit.de

Spieler können sich also per Video vorstellen. Dabei wird die Vorstellung über Kategorien innerhalb der individuellen Videosedcards standardisiert.

sedcard

Also keine heilloses Durcheinander bei der Vorstellung bzw. Präsentation der persönlichen Fähig- und Fertigkeiten, sondern eine Zusammenstellung potentiell wesentlicher Merkmale bei einer Beurteilung des fußballerischen “Könnens” der jeweiligen Spieler.
Selbstverständlich handelt es sich hierbei “nur” um Momentaufnahmen, aber ein erster Eindruck wird auf jeden Fall vermittelt (bei Interesse gibt’s ja schließlich die Möglichkeit eines Probetrainings).

Warum aber das Ganze ?
Nicht nur im Profi-Fußball findet in (un-)regelmäßigen Abständen ein Vereinswechsel der Spieler statt. Auch in den unteren und mittleren Klassen hat Spieler A keine Lust mehr auf Verein B, der Vertrag läuft aus, Ausbildung oder Studium bringen einen Standortwechsel mit sich. Bei meinen “intensiven” Kontakten zur heimischen Fußballszene (auf der Behandlungsbank ;-) ) bekomme ich dann immer berichtet, wie die Wechsel ablaufen. Von der ersten Unmutsbekundung des Spielers, Kontaktaufnahmen anderer Manager, Probetrainings, Versprechungen und nicht eingelösten Versprechen – die Variationen sind vielfältig.
Bei coojoxi haben die Spiele nun die Möglichkeit, sich zu präsentieren und somit selbst zum Aktivposten zu werden. Das dürfte auch auf regionaler Ebene zumindest die Reichweite der Bekundung einer Verfügbarkeit für andere Vereine erhöhen und unter Umständen ohne den Umweg “Spielerberater” neue Chancen für die Spieler eröffnen.

Ihr merkt sicher schon, daß ich eine ziemlich positive Einstellung zu der Idee von coojooxi habe. Das Konzept hat aus meiner Sicht grundsätzlich Potential. Ob der Erfolg sich einstellt, wird die nahe Zukunft zeigen.
Von kleinen Fehlern im Internet Explorer abgesehen, scheint die Plattform derzeit gut zu arbeiten. Die Umsetzung ist professionell und übersichtlich, wobei der Flash auf der Startseite sicherlich Geschmackssache ist ;-)

Da ich mich bisher noch nicht registriert habe, kann ich leider nicht genau sagen, wie die Suche innerhalb des Portals vonstatten geht. Vielleicht kann ja einer der Betreiber genauere Auskunft geben.

Um Mißverständnissen vorzubeugen: Das ist ein Review ohne “Fremdanregung” – ich kenne die Betreiber nicht persönlich und hatte bisher keinerlei Kontakt zu den “Jungs”.

Kommentare:

Ein Kommentar zu “coojooxi – Online Spielermarkt für Fußballer”
    • Chris sagt:

      Servus,
      ich habe seit kurzem bei den “Jungs” ein Praktikum angefangen und muss auch sagen, dass die Idee und Umsetzung bisher super ist…
      Um dir selber ein Bild zu machen, wie die Spielersuche bzw. Scoutung abläuft kannst du dich ja einfach mal selber anmelden – die Anmeldung ist echt unkompliziert.
      Aber nun kurz zu deiner Frage: Im Großen und Ganzen kann man eigentlich alle wichtigen Suchkriterien eingeben – sei es Alter, Spielklasse, Position, Vertragsstatus, Region und selbst Sachen wie Schussbein werden nicht außen vorgelassen.

      Probiers einfach mal aus….

      Chris

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: