...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Blutdrucksenkung durch Nackenmassage ?

7. August 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Medizin, Rückenschmerzen

Bei einer Studie (Abstract siehe hier), die Bereiche des Gehirns von Ratten und Mäusen untersuchen sollte, wurden Wissenschaftler auf ein interssantes Phänomen aufmerksam:

Bestimmte Muskeln im Nacken haben offenbar einen unmittelbaren Einfluß auf die Regulation des Blutdrucks. Hintergrund scheint ein Mechanismus zu sein, der in Abhängigkeit von der Körperlage (liegend, stehend) und der damit verbundenen Tonuserhöhung bzw. -verminderung der Nackenmuskulatur bestimmte Bereiche des Gehirns “ansteuert”, die für Atmung, Herzfunktion und Blutdruckregulation verantwortlich sind.

Was heißt das ? Eine stark verspannte Nackenmuskulatur könnte also einen erhöhten Blutdruck nach sich ziehen.
Dafür spricht auch, daß oftmals nach einer chiropraktischen Behandlung der Halswirbelsäule eine Blutdruckminderung beobachtet wurde (Blockade in der HWS -> erhöhter Muskeltonus -> erhöhter Blutdruck – dementsprechend: Behebung der Blockade in der HWS -> Senkung des Muskeltonus -> Blutdrucksenkung).

Die Vermutung leigt also nahe, daß bei einer stark verspannten Nackenmuskulatur (und einer möglicherweise hierdurch hervorgerufenen Erhöhung des Blutdrucks) auch durch eine Massage der Blutdruck gesenkt werden könnte.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: