...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Betriebliche Gesundheitsförderung steuerbefreit

1. Dezember 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Gesundheitsmanagement

In den letzten Monaten wurde in den Medien immer wieder auf die zu erwartenden Neuregelungen bezüglich der betrieblichen Gesundheitsförderung im Gesetzentwurf zum Jahressteuergesetz 2009 hingewiesen.

Am Freitag (28.11.2008) wurde das Gesetz nun tatsächlich beschlossen, womit die Steuerbefreiung für Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu einem Betrag von € 500,- “amtlich geworden sind”:

[...] zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch genügen, soweit sie 500 Euro im

Kalenderjahr nicht übersteigen;[...] Bundestag [PDF], verlinkt von hier.

Der aufmerksame Leser wird sich nun fragen, welche Krierien erfüllt sein müssen, damit die Maßnahmen der erwähnten Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit genügen. Dazu gibt der Leitfaden Prävention [PDF] der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Krankenkassen Auskunft. Siehe hierzu Artikel in Welt Online:

Unter die Steuerbefreiung fallen jedenfalls alle Leistungen, die im “Präventionsleitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen” genannt sind.

Wollen wir also hoffen, daß die nächste Langzeit-Rückenschmerzen-Studie in diesem Kontext etwas besser ausfällt ;-)

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Betriebliche Gesundheitsförderung steuerbefreit”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. [...] betriebliches Gesundheitsmanagement Vor dem Hintergrund der Steuerbefreiung von Arbeitgeberleistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung dürften sich einige Arbeitgeber mehr “bereit erklären” (oftmals werden solche [...]



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: