...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Bandscheibenvorfall: maschinelle Extension?

In einem Beitrag bei “Volle Kanne” (ZDF) wurde gestern ein “Extensions-Computer” vorgestellt, der bei der Behandlung von Bandscheibenvorfällen, Bandscheibenvorwölbungen und Facettengelenksarthrosen zum Einsatz kommen soll.

Soweit ich weiß, gibt es solche Geräte von unterschiedlichen Herstellern (Mechanismus “Extension”), allerdings konnte ich bisher keine kommentierte Demonstration auftreiben. Insofern kann das Video zumindest einen ersten Eindruck der Behandlungsmethode vermitteln.
Nach meiner Meinung ist aber eine geübte und erfahrene Therapeutenhand nur schwer bzw. gar nicht durch ein computergestütztes Verfahren zu ersetzen. Die Menge an Rückmeldungen die durch Handfläche, Finger und Fingerspitzen laufen, bekommt kein Gerät in den Regelkreis eingespeist ;)
Zudem ist die Behandlungseinheit mit € 100,- finanziell recht üppig dimensioniert (wahrscheinlich nicht auf die Anschaffungskosten bezogen, aber ich mich interessiert hierbei der absolute Wert aus Patientenperspektive). Eine (private) Behandlung beim Physio dürfte bei ca. 1/3 zu Buche schlagen.

Hinweis am Ende des auf der Webseite dokumentierten Beitrags:

Ein wissenschaftlicher Nachweis über die Wirkung und den Erfolg der Methode stehen, genauso wie Langzeitergebnisse, noch aus.

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: