...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Anonym recherchieren

17. Dezember 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Blogging

Nehmen wir an, Ihr hättet ein wie auch immer geartetes Interesse an einer “anonymen” Recherche im Internet. Gut, nichts ist letztendlich vollständig anonym, aber Ihr möchtet zumindest verhindern, daß ein Webmaster beim Blick in seine Logfiles ausliest, über welchen Suchbegriff Ihr auf seiner Seite gelandet seid, oder welche Seiten aufgerufen wurden (ja, man kann die URL auch aus den Suchergebnissen herauskopieren und dann eine Seite öffnen, aber dann bleibt immer noch die IP – und wenn die nicht regelmäßig geändert wird oder Cookies dem Counter Auskunft über Eure früheren Besuche geben, kann man so Einiges aus den Logfiles ablesen).
Einige Personen scheinen dieses Interesse zu haben bzw. dieses Bedürfnis zu verspüren, denn in meinen Logfiles finden sich immer wieder Einträge im Stile der unten abgebildeten Grafik und ich wunderte mich die ganze Zeit, warum sich jemand die Mühe macht, über einen (in der Regel elend langsamen) Anonymisierungsdienst oder Proxy meine Seite zu durchforsten.

Per Zufall bin ich eben der Lösung des Rätsels zumindest teilweise auf die Spur gekommen. Mag sein, daß ich vielen jetzt nichts Neues erzähle, aber für die, die es nicht wußten ist es uU eine aufschlußreiche Info:

fastbot ermöglicht dem Nutzer, die Suchergebnisse anonym und mit guter Geschwindigkeit über einen Proxy zu öffnen. Vielleicht sagt Ihr jetzt: “fastbot schön und gut, aber ich bin an den Google-Ergebissen interessiert”. So dachte ich auch (andererseits haben die Ergebnisse bei fastbot eine recht ordentliche Qualität), aber als ich nach “google” suchte und im anonymisiert aufgerufenen Suchergebnis (google.de) wiederum suchte, war immer noch kein Referrer und keine Entry/Landing Page bei meinem Counter aufgeführt (klar, aber ich erwähne es trotzdem nochmals). Das sieht dann so aus:

Anonym unterwegs

Also: wenn Euch demnächst Einträge wie dieser unterkommen – vielleicht hat jemand diesen Dienst verwendet ;-)

Kommentare:

Ein Kommentar zu “Anonym recherchieren”

    Trackbacks

    Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
    1. Suchmaschinen und ihre Beziehungen untereinander…

      Nicht nur Christoph dürfte sich über anonymisierte Referrer in den Logs wundern, in seinem Fall war der Urheber schnell ausfindig gemacht: fastbot liefert schnelle Suchergebnisse und bietet den Nutzern eine anonyme Weiterleitung an. Mir kam dabei der…



    Hier kannst Du kommentieren:

    Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

    Vielleicht von Interesse für Dich: