...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Aktive Kopfstützen gegen Schleudertrauma

27. Mai 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Auto, Medizin, Produkte

Das Hamburger Abendblatt berichtet, daß immer mehr Hersteller ihre Fahrzeuge serienmäßig mit sog. aktiven Kopfstützen ausstatten.
Mit Hilfe dieser Kopfstützen sollen bei einem Auffahrunfall die auf den Kopf bzw. Halswirbelsäule wirkenden Beschleunigungskräfte reduziert und somit ein Schleudertrauma verhindert bzw. dessen Schweregrad reduziert werden (detaillierte Beschreibung unter anderem bei Versicherung und Verkehr).

Was sind das für Dinger und wie funktionieren sie ?
Einen Eindruck der Wirkungsweise veschaffen die Abbildungen auf der Seite eines Herstellers dieser crashaktiven Kopfstützen.
Im Falle eines Aufpralls wird ein Teil der Kopfstütze nach vorne geschoben und vermindert somit den Abstand zum Kopf.
Als Resultat dieser Abstandsverkürzung wird der Kopf beim Aufprall – vereinfacht gesagt – längst nicht mehr so weit nach hinten geschleudert.
Gute Idee, wirkt sich mit Sicherheit schonend auf die Halswirbelsäule aus.

Weitere Infos zum Thema Schleudertrauma im Bandscheiben-Blog:

Kommentare:

3 Kommentare zu “Aktive Kopfstützen gegen Schleudertrauma”
    • Michi sagt:

      Hi.
      Was bringen die Aktiven Kopfstützen, wenn die Hälfte aller Autofahrer nicht
      Angeschnallt sind.
      Grüße Michi

    • Denen, die sich nicht anschnallen, ist ohnehin meist nicht mehr zu helfen.
      Somit können sie auf diese Form der Sonderausstattung verzichten ;-)

Trackbacks

Das sagen andere Blogs zu diesem Artikel:
  1. [...] von Schleudertraumata, während andere Konzepte über aktive Kopfstützen das Schleudertrauma vermeiden [...]



Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: