...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Adsense für Feeds: Problem gekürzte Feeds ?

25. August 2008 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Internet, Off Topic

Auch wenn bisher lediglich vier Personen bei meiner Adsense für Feeds-Umfrage teilgenommen haben und dementsprechend davon auszugehen ist, daß dieses Blog nicht die richtige Plattform für derlei Befragungen sein könnte ;) , möchte ich dennoch auf ein potentielles Risiko bei der Implementierung der Adsense-Anzeigen in den Feed hinweisen:

Bekanntlich handelt es sich bei Adsense um Werbung, die auf den Inhalt, den Content der jeweiligen Seite ausgerichtet ist. Wenn also z. B. ein Artikel zum Thema Fitness veröffentlicht wird und dieser ausreichend relevante “Keywords” enthält, “erkennt” Google: “Aha – Fitness, Bodybuilding, Training, Ausdauer, Kraft: hier hat jemand etwas über’s Training veröffentlicht”. Also werden meinetwegen Anzeigen eines Shops für Nahrungsergänzungsmittel eingefügt.

Jetzt ist mir aber bei drei Feeds, die sich in meinem Reader befinden, und die sowohl einen gekürzten Feed ausgeben, als auch Adsense im Feed verwenden, aufgefallen, daß die Werbung im Feed von der des Original-Artikels deutlich abweicht. Während im Blog selbst themenrelevante Werbung ausgegeben wird, findet sich im gekürzten Feed irgendein “Unsinn”.
Google scheint also über zwei getrennte Mechanismen eine inhaltlichen Bewertung des Beitrags vorzunehmen, was dazu führt, daß bei nicht ausreichender “thematischer Dichte” bei gekürzten Feed (nicht ausreichend Wörter und ggf. die falsche Überschrift) ein mehr oder weniger neutraler Adsense-Platzhalter eingefügt wird.

Das wiederum dürfte Blogger mit einem ausgeprägten Themenschwerpunkt nicht besonders erfreuen, denn kaum ein Feed-Abonnent, der am eigentlichen Thema des Feeds interessiert ist, wird auf Metzgerei xy klicken, wenn es sich um ein Vegetarier-Blog handelt (das aber im gekürzten Feed zufälligerweise “Fleisch, Blutwurst und Hacksteak” stehen hat, weil die Fleischindustrie im ersten Absatz und der Überschrift ‘runtergemacht wird).

Könnt Ihr die Beobachtung bzgl. der Adsense-Werbung im Feed bestätigen?

Kommentare:

2 Kommentare zu “Adsense für Feeds: Problem gekürzte Feeds ?”
    • Thorsten sagt:

      Habe weder bei mir noch bei anderen bisher Werbung im Feed gesehen, bzw. es wurde nichts angezeigt (G-Reader). Nach einer kurzen Testphase habe ich Adsense im Feed wieder deaktiviert, weil ich gern alles in einer Hand habe und ich denke, daß die Klickrate im Feed sehr gering ist.

    • Ricarda sagt:

      Also Feeds mit Werbung oder Feeds in gekürzter Form kommen mir nicht in den Reader, da bin ich konsequent ;)

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: