...Werde Fan von Starker Rücken bei Facebook Bandscheiben auf Twitter


Adsense-Faktor: Reisen aus der Apotheke

19. März 2007 von Christoph Weigand  
Abgelegt unter: Medizin, Off Topic

gesundheitsreisenNicht nur Präventionsreisen sind im Trend, auch die Apotheken erweitern ihr Angebot:
Neben Medikamenten, Pflege, Beauty, Vitaminen werden zukünftig auch Gesundheitsreisen ins Angebot aufgenommen (Link zum Anbieter). Angeblich kenne der Apotheker seine Kunden und deren Bedürfnisse und könne daher kompetent die entsprechenden Reiseziele empfehlen.
Also, die Apotheken, bei denen ich ‘einkaufe’, kennen mich nicht, da ich keine emotionale Bindung zu einer bestimmten ‘Medikamenten-Tanke’ aufgebaut habe. Ich steuere einfach die nächstliegende Pharma-Einheit an.

Und dann stelle ich mir noch vor, daß ich vor Ort Kataloge wälzen soll und Apotheker und PTAs (nennt sich der Beruf noch so ?) mit Fragen bzgl. der Hotelausstattung nerve – ich weiß nicht.
Warum wird das Kind nicht einfach beim Namen genannt ? Es handelt sich bei Apotheken schlichtweg um einen gesundheitsaffinen Point of Sale, zu dem man sich idR begibt, wenn das Kind in Brunnen gefallen ist, sprich: wenn man krank ist.
Und da in dieser Situation das schlechte Gewissen in Form von “Ich mache so wenig für meine Gesundheit” besonders ausgeprägt ist, schlägt so ein Angebot besonders gut in die emotionale Kerbe. Gutes Marketing, geschickte Positionierung des Kataloges. Fast wie Adsense im “echten Leben” ;-)

Bild: loeka – aboutpixel.de

Hier kannst Du kommentieren:

Teil mir Deine Meinung zu diesem Artikel mit:

Vielleicht von Interesse für Dich: